Sign in to follow this  
Friedrich84e

Update 1.85 “Überschall” - Changelog

1_85_news_italy_eng_6b12355d3c97a4447bb5

Wallpaper:herunterladen: 1280x1024 1920x1080 2560x1440

WAR THUNDER PRÄSENTIERT Update 1.85 “ÜBERSCHALL”

SPIEL HERUNTERLADEN

Erstes Überschallflugzeug, italienische Bodentruppen, gelenkte Luft-Luft-Raketen, neue Schiffe, Bodenfahrzeuge, Flugzeuge und vieles mehr! Startet eure Motoren!

Bodenfahrzeuge

Italien

  • AB41
  • AB43
  • AS42
  • Centauro
  • Centauro ROMOR
  • FIAT 6614
  • AUBL/74
  • L3/33 CC
  • L6/40
  • M113A1 (TOW)
  • M11/39
  • M13/40 (I)
  • M13/40 (II)
  • M13/40 (III)
  • M14/41
  • M15/42
  • M26A1
  • M36B1
  • M47 (105/55)
  • M60A1 "D.C.Ariete" (pack)
  • 75/32 M41
  • 90/53 M41M
  • 75/34 M42
  • 105/25 M43
  • 105/25 M43 "G.C.Leoncello" (Paket)
  • 75/34 M43
  • 75/46 M43
  • M4 Tipo IC

USA

Frankreich

  • AMX-10RC 

UdSSR

Japan

 

Flugzeuge

USA

UdSSR

Großbritannien

  • Javelin F.(A.W.) Mk.9
  • Meteor F.Mk 8 Reaper (Paket)

Italien

  • Re.2001 Serie 1
  • Re.2001 CB
  • Re.2001 CN
  • SM.91
  • Ju 87 B-3
  • Ju 87 R-2 

Marine

USA

  • USS Raleigh (CL-7 leichter Kreuzer)

UdSSR

Great Britain

Schauplätze und Missionen

Afghanistan
Afghanistan
Christmas hangar
Weihnachtshangar

Schauplatz-, und Missionsupdates

  • Die Hubschrauberlandeplätze im Spielmodus Simulator-Schlachten wurden innerhalb der Schutzzone der Flugplatzabwehrbatterien verschoben.
  • Die Windmühlen sind jetzt animiert..
  • Das Aussehen von animierten Objekten auf den Schauplätzenn wurde verbessert.
  • Die Höhen an den Schauplätzen "Imperial Gardens" und "Guyana Highlands" wurden korrigiert.
  • Die Modelle von Brücken wurden verbessert.
  • Die Bodentexturen wurden auf allen Schauplätzen verbessert.

 

Anhaltende Konfrontation

  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem nicht erntdeckte Flugplätze weiterhin in Betrieb bleiben und aufgrund der Verschiebung der Frontlinie nicht einmal hinter der Frontlinie von der Karte verschwunden sind (nur erkannte Flugplätze wurden bei Verschiebung der Frontlinie korrekt verarbeitet).
  • Hintergrundaktivitäten in KI-Fahrzeugen, die das Ergebnis nicht beeinflussen, wurden in allen Dauer-Konfrontationsmissionen hinzugefügt (unabhängig von generierten Bodenkämpfen und Konvois, wie sie an den Orten Stalingrad, Sizilien, Ruhr und Khalkhin-Gol zu sehen sind).
  • Konvois wurden zu allen Dauerhaften Konfrontationsmissionen hinzugefügt (wie bei der Sommer-Stalingrad-Mission, bei der Konvois aktiv sind).
  • Die Vorlage für den Bodenkonvoi wurde überarbeitet, um Konflikte mit der in früheren Updates hinzugefügten Frontlinienmechanik zu vermeiden.
  • Neue Mechanik - modulare Flugplätze. Kurz gesagt: Jeder Flugplatz hat 4 "Module": Start- und Landebahn, Treibstofflager, Wohngebiet, Flugzeugparkplatz. Der Status jedes Moduls ist auf dem Flugplatzsymbol sichtbar und beeinflusst die Funktionalität des Flugplatzes. Das allgemeine "HP" eines Flugplatzes besteht aus dem "HP" seiner Module - Bomben, die in ein bereits zerstörtes Modul gefallen sind oder in den "Körper" eines Flugplatzes gefallen sind, aber außerhalb des Moduls keine Schäden verursachen.
  • Alle Flugplätze auf allen Dauer-Konfrontationsmissionen wurden durch aktualisierte ersetzt, um mit der neuen Mechanik kompatibel zu sein. Neue Flugplätze wurden ebenfalls verbessert, um aufgrund der Verlängerung der Start- und Landebahn ein komfortableres Starten und Landen zu ermöglichen.
  • Test EC-Mission für Hubschrauber am Standort "Tunesien" hinzugefügt.
  • Änderungen in der Mechanik von Bodenkonvois:
    • Nun wird die Aufgabe, den Konvoi zu schützen, erteilt, wenn der Konvoi vom Feind entdeckt wurde und das feindliche Team die Aufgabe erhält, den Konvoi zu zerstören.
    • Die Aufdeckungsreichweite der Konvois wurde von 4.500 auf 15.000 Meter geändert, um den Spielern das Auffinden zu erleichtern.
    • Der Konvoi wird seine Aufgabe erfüllen, wenn er den Sektor erreicht, der mit der Frontlinie in Kontakt steht.
    • Der Konvoi, der den Endpunkt seiner Route erreicht hat, wird die militärische Präsenz des befreundeten Teams im Sektor maximal erhöhen (versteckter Parameter).
  • Veränderungen in den Kämpfen am Boden:
    • Die Eroberung einer Flugzone durch eines der Teams erhöht die Kampfpräsenz dieses Teams auf ein Maximum im Sektor (versteckter Parameter).
    • Der Bodenschlachtmechanismus scannt ständig die Frontliniensektoren. Sektoren, die eine maximale Kampfpräsenz eines der Teams haben, werden eine Schlacht auslösen, in der die Bodentruppen dieses Teams eine angreifende Gruppe sind. So können mehrere Bodenkämpfe gleichzeitig aktiv sein.
    • Da mehrere Bodenkämpfe gleichzeitig aktiv sein können, wurden diese Aufgaben aus dem Journal entfernt.

 

Bodenfahrzeugmodell, Schadensmodell, Charakteristik- und Waffenänderungen:

  • Die Mechanik der "Feldreparatur" wurde den Boden-RB-Schlachten für folgende Modifikationen zusätzlich zu den bestehenden hinzugefügt: Geschützrohr-, Verschluss-, Traversen- und Höhenantrieb.
    • Eine Beschädigung des Laufes blockiert die Feuerabgabe für 30 Sekunden, danach erfolgt das Abfeuern mit verschlechterten Parametern: 15 mal mehr Streuung, 2 mal weniger Granatgeschwindigkeit und 2 mal weniger Panzerungsdurchdringung.
    • Durch die Beschädigung des Verschlusses wird das Schießen für 30 Sekunden vollständig blockiert, danach kommt es zu zufälligen Fehlzündungen.
    • Der Ausfall der Hub- und Traversenantriebe blockiert vollständig das Drehen und Heben der Waffe vertikal für 15 Sekunden, danach ist die Traversengeschwindigkeit auf 3 Grad pro Sekunde begrenzt und der Winkelbereich auf Höhe wird auf +/-1,5° von dem Winkel begrenzt, in dem der Mechanismus beschädigt wurde.
  • Für die Reparatur aller aufgeführten Module vor Ort muss das Fahrzeug stationär sein.
  • Mechaniken, die die ATGM-Fahrzeuggeschwindigkeit begrenzen, wurden hinzugefügt. Eine Rakete kann nicht gestartet werden, wenn ein Fahrzeug eine voreingestellte Geschwindigkeit überschreitet. Diese Funktion wurde für die meisten ATGM-Fahrzeuge aktiviert, die sie in der Realität hatten. Für RakPZ 2, Begleitpanzer, BMP-1, BMP-2, Warrior, Swingfire, Striker, Strv 81, Typ 60 ATM, M113a1, Amx13 ss11 ist ein Punkt erforderlich, auf der M3 Bradley ist das Schießen mit einer Geschwindigkeit von nicht mehr als 10 km/h erlaubt.
  • Mechanik zur Begrenzung der Geschwindigkeit des ATGM-Fahrzeugtempomats wurde hinzugefügt. Diese Funktion wurde für die meisten ATGM-Fahrzeuge aktiviert, die sie in der Realität hatten. (M3 Bradley)

 

Flugzeugmodell, Schadensmodell, Charakteristik- und Waffenänderungen:

  • Mi-4 — Motor- und Verdichtermodifikationen für den Kolbenmotor wurden korrigiert.
  • Mi-24V / P —  IR-Signaturunterdrückung, IR-Zählmessungen und elektrooptische Modulatormodule wurden hinzugefügt. Luft-Luft-Raketen wurden hinzugefügt - Р-60 und Р-60M.
  • Mi-24 (alle Varianten) — Die Möglichkeit, FAB-500M-54 Bomben einzusetzen, wurde hinzugefügt.
  • Mi-35M — IR-Signaturunterdrückung, IR-Zählermaße und elektrooptische Modulator-Modifikationen wurden hinzugefügt.
  • AH-1Z —  IR Signaturunterdrückung, IR Gegenmaßnahmen Änderungen wurden hinzugefügt. AIM-9L Sidewinder Raketen wurden hinzugefügt. Die Anzeige des Blockierens der ungelenkten Raketenvoreinstellung wurde korrigiert. Die folgenden ATGMs wurden hinzugefügt: AGM-114B und Hellfire.
  • AH-1F — Elektrooptische Modulator-Modifikation wurde hinzugefügt.
  • UH-1B, UH-1C — neue Waffen wurden hinzugefügt: 40mm Granatwerfer, der im Bugturm montiert werden kann, sowie Kombinationen aus zwei 7,62mm M134 Maschinengewehren und zwei Blöcken Hydra-70-Raketen.
  • UH-1D — TDA Raketen wurden hinzugefügt.
  • S.O.8000 Narval — Die Klasse des Flugzeugs wurde geändert (Quelle).
  • Yak-9UT — Die Anzeige der Informationen über die Kanonen Н-37 und НС-45 in der Röntgenansicht durch Umschalten der Waffenmodifikation wurde korrigiert.
  • F4F-3 —   Die Anzahl der Munition für Maschinengewehre wurde geändert.
  • P-40E-1 — Die Anzahl der Munition für Maschinengewehre wurde geändert. (Quelle)
  • I-185 (М-71) — Die Panzerung am gepanzerten Sitz wurde geändert.
  • Spitfire F Mk.22 / Mk.24 — Munitionsladung für Flügelkanonen wurde geändert: Innenkanonen - 175 Schuss, Außen - 150 Schuss.
  • SU-2 TSS-1 — Die Richtwinkel der Defensivbewaffnung wurden angepasst.
  • KI-32 — separater Bombenabwurf für 100 kg Bomben wurde hinzugefügt.
  • A-26B-10 — Offensive Rüstvariante für die beiden 37mm M-4 Kanonen wurde hinzugefügt.
  • FAB-100 —  Bombenmasse und Sprengstoffmasse wurde korrigiert.
  • Me 163 (alle Varianten)  — Start vom Flugplatz wurde hinzugefügt.

 

Flugmodelländerungen:

  • FM-Änderungen für alle Flugzeuge (Flugzeuge) - Momentum-, Kraftberechnung und Rollbalancierung bei Beschädigung verschiedener Flügelabschnitte wurde verbessert (ein Fehler, der bei Beschädigung der Flügelwurzel zu starkem Rollverhalten führte und in allen Kontrollmodi normalerweise zum Verlust der Kontrolle führt, wurde behoben).
  • Do 217 (alle Modifikationen) - Triebwerksleistung aktualisiert, Polare des Flügels, Lamellen und Rumpf neu berechnet. Geometrische Parameter aktualisiert. Fahrwerksleistung aktualisiert. Detaillierte Eigenschaften finden Sie im Datenblatt.
  • La-9 - FM wurde gemäß dem Gesetz №105 vom 18.10.1946г aktualisiert. (Ergebnisse der Flugerprobung). Polare des Flügels, Finnen und Rumpf aktualisiert, die Steuerbarkeit in allen Modi wurde verbessert. Detaillierte Eigenschaften finden Sie im Datenblatt.
  • La-11 - Triebwerksleistung aktualisiert, Polare des Flügels, Lamellen und Rumpf neu berechnet.
  • M.B.174A-3 - Geometrische Parameter aktualisiert. Aerodynamische Eigenschaften von Flügel, Finnen und Rumpf korrigiert.
  • FW 190 A/F/D (alle Modifikationen) - Die Leistung von Seitenruder und Höhenruder bei hohen Geschwindigkeiten (Maus-Zielsteuerung) wurde korrigiert. Thermodynamik aktualisiert (Abkühlzeit nach Reduzierung der Überhitzung).  
  • В-29/Tu-4 - FM aktualisiert. Flügel- und Flossenpolare aktualisiert. Die Steuerung beim Mauszielen wurde verbessert.   
  • D.520 - Die Triebwerksleistung wurde aktualisiert, die Polare des Flügels, der Finnen und des Rumpfes neu berechnet.
  • P-26 (alle Änderungen) - Die Berechnung des Trägheitsmoments des Triebwerks wurde aktualisiert. Die Ruderausschläge bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten sind genauer. Die Start- und Stoppparameter des Motors wurden aktualisiert. Thermodynamik aktualisiert (Überhitzung ist genauer: sie ist niedriger in Bodennähe und höher in Auslegungshöhe).
  • D.371, D.373 - Die Ruderleistung bei verschiedenen Geschwindigkeiten wurde korrigiert. Die Start- und Stoppparameter des Motors wurden aktualisiert. Thermodynamik aktualisiert (Ölheizung reduziert). Die Rotationsrate wurde für niedrigere Geschwindigkeiten erhöht, für höhere Geschwindigkeiten erhöht. Die Reaktion auf das Seitenruder wurde laut Berichten erhöht. Fahrwerksfokus und Nosing Chance wurden korrigiert. Die Steuerung des Höhenruders bei hohen Geschwindigkeiten wurde einfacher.
  • Do 335 (alle Modifikationen) - Die Motorleistung in bestimmten Höhen im Normalbetrieb wurde korrigiert (B-2-Version). Die Thermodynamik für den WEP- und den normalen Motorbetrieb wurde korrigiert. Der Widerstand der Heizkörper wurde reduziert.  Die Rudersteuerung bei hohen Geschwindigkeiten wurde einfacher. Datenblatt aktualisiert (B-2-Version).
  • I-153 (alle Modifikationen), I-16 Typ 18, 27 - Berechnung des Trägheitsmoments des Triebwerks wurde aktualisiert. Die Ruderausschläge bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten sind genauer. Die Start- und Stoppparameter des Motors wurden aktualisiert. Thermodynamik aktualisiert (Überhitzung ist genauer: sie ist niedriger in Bodennähe und höher in Auslegungshöhe).  Fahrwerksfokus und Nosing Chance wurden korrigiert.
  • XP-50 - Der Wirkungsgrad des Höhenruders bei höheren Geschwindigkeiten wurde erhöht.

 

Marinemodell, Schadensmodell, Charakteristik- und Waffenänderungen:

  • Die Eigenschaften der Raketen wurden historisch korrekt korrigiert: Menge der Sprengstoffe, Entfernung und Geschwindigkeit.
  • Viele Eigenschaften der Torpedos wurden historisch korrekt korrigiert: Entfernung, Geschwindigkeit, Menge und Art der Sprengstoffe.
  • Alle Torpedos haben jetzt einen 50m Sicherungsabstand.
  • Alle Schiffsmagazine von kapitalen Schiffen wurden korrigiert - sie beinhalten nun auch Munition für alle Arten von Waffen, die auf dem Schiff verfügbar sind. 
  • MPK pr.122а - Zwei der fünf 12,7 mm DShK-Maschinengewehre wurden gemäß der historischen Modifikation entfernt.
  • Änderungen in den Waffengruppen. Auf den folgenden Schiffen, die nur über 2 Arten von Maschinengewehren verfügen, wurden sie von der Flak-Gruppe (Alt+3) auf die Hilfskaliber-Gruppe (Alt+2) verschoben, um den Munitionstyp im Kampf wählen zu können:
    • Zerstörer Type 1924;
    • ZerstörerType 1939;
    • AF D1
    • AF D3
    • Fairmile A;
    • MO-4;
    • Pr.1204 Spät (25 mm Autokanonen wechselten die Gruppe mit 30mm Granatwerfern, da Granatwerfer nur eine Art von Munition haben);
    • PGH-2 Tucumcari (grenade launcher with only one ammunition type has been moved to the anti-aircraft artillery group (Alt+3). Twin-barreled 12.7mm Brownings have been moved to the auxiliary calibre group (Alt+2).
  • Entsprechende Modifikationen für die Verbesserung der Revolvergeschwindigkeit wurden entfernt. RP und Kosten für Forschung und Einkauf wurden kompensiert.
  • Die sowjetische 37mm 70-K-Kanone hat nun nach etwa hundert Schüssen in Folge den Überhitzungseffekt.
  • MPK-163:
    • Bug- ,(85mm 90-K) und Hecktürme (37mm 70-K) können nun um 360° gedreht werden, sie haben Totzonen, wenn ihre Schusslinie Aufbauten kreuzt.
    • 85mm 90-K Kanone hat jetzt AA HE Zeitzündermunition O-365M.
  • MO-4 45mm Kanone 21-К wurde aktualisiert:
    • Die Feuerrate wurde auf 30 Schuss pro Minute erhöht;
    • Neue, stärkere HE-Granate - О-240 wurde hinzugefügt;
    • Die Stabilisierung wurde hinzugefügt;
    • Die horizontale Streuung wurde reduziert.
  • Die britische 57mm 6pdr 7cwt QF Mk 11A (Fairmile D) Feuerrate wurde auf 0,7 Schüsse pro Sekunde erhöht und die Stabilisierung wurde verbessert.
  • Die folgenden Schiffstürme können sich nun um 360° drehen, sie haben Totzonen, wenn ihre Schusslinie Hindernisse kreuzt.
    • Kanonenboot K-2 - beide Hauptkaliber-Kanonen.
    • Pr.206М  - 76mm Kanone.
    • Frunze - hintere Hauptkaliber-Kanone
  • ShVAK 20mm cannon (Premium G-5) AP Munitionsgurt wurde repariert.
  • Torpedo-Boote Type 1939: Die volle Munitionsladung der 20mm Patronen wurde korrigiert. Eine falsche Warnung, dass nicht alle Granaten verteilt wurden, wird vor einem Kampf nicht mehr angezeigt.
  • USS Trenton (CL-11) - 76mm Hilfsbewaffnungs-Munitionsladung wurde repariert - bisher wurde sie im Hangar und in der Schlacht unterschiedlich dargestellt. 
  • Torpedowerferbeschreibungen folgender Schiffe wurde geändert:
    • S-38
    • S-38b
    • R-Boot R-301
    • S-100
    • Type 140/141
    • VS-10
    • Elco 77 ft PT-20
    • Elco 80 ft PT-103
    • Higgins 78 ft PT-71
  • PT-3 — ein Fehler, wenn Sie einen Torpedo starten können, wenn Ihre Torpedo-Werfer beschädigt wurden, wurde behoben.
  • LS 4 Esau —  die Munitionsladung ist geändert - es sind jetzt 1200 Schuss.
  • VS-10 — 15mm MG-Munitionsladung wurde geändert- vorher wurde sie im Hangar und im Kampf unterschiedlich dargestellt
  • Mk.I Granate des britischen QF 3-Zoll 20 cwt (SGB (S304)) Kalibers in der Infokarte wurde korrigiert.
  • Klasse G "Grafton"-Zerstörer (H89): Heckkaliber-Hauptkaliber-Kanonenfehler, wenn er nur mit HE-Granaten schießen konnte, wurde behoben.
  • АK-725 (Pr.206М) 57mm Autokanone: Die Feuerrate stieg auf 200 Schüsse pro Minute, auch die Überhitzung nahm zu.
  • Für die folgenden Schiffe wurde eine MG-Stabilisierung hinzugefügt:
    • PGH-2 Tucumcari
    • Pr.123K “Komsomolets”
    • Pr.123K (А-11)
    • Pr.191
    • Pr.191М
    • Pr.206М
    • Fairmile A (für die 47mm Kanone).
  • Waffensteigerung:
    • Fairmile A — 4 x 7,7 mm Lewis-Maschinengewehre wurden hinzugefügt.
    • 4 x 7,7 mm Lewis Maschinengewehre wurden hinzugefügt.
  • Die 76 mm (3") amerikanische, panzerbrechende Mk.29 Granate wurde in eine APHE Granate mit zusätzlicher Sprengmasse umgewandelt.

 

Modifikationen und Besatzungsfähigkeiten:

  • Zerstörer Klasse G "Grafton" (H89) - Zusätzliche Modifikationen der Zielrüstung wurden entfernt, alle RP- und SL-Ausgaben wurden erstattet.
  • Der neue 12.7 Munitionsgürtel ist jetzt für die Forschung verfügbar.
  • Die Crewfähigkeit "Schiffssteuerung" wurde in zwei Teilfähigkeiten unterteilt: "Ruderdrehrate" und "Änderung der Fahrtgeschwindigkeit".

 

Schadensmodell, Eigenschaften und Physik:

  • Die maximale Reparaturzeit für Brücke und Verbindungsturm, die bisher mehr als 2 Minuten betrug, wurde festgelegt. Kleinere Schiffe haben eine Reparaturzeit von etwa 20 Sekunden, Zerstörer - 30-40 Sekunden, Kreuzer - 40-60 Sekunden.
  • Zerstörer und Kreuzer: Alle Besatzungsmitglieder, die zuvor im ungepanzerten Oberwagen untergebracht waren, wurden in Abteilungen, Hauptkaliber- und Hilfstürme und Torpedorohrstationen versetzt.
  • Die Kreuzerversenkung wurde korrigiert. Jeder Kreuzer hat eine individuelle Sinkmechanik. Ein Problem, bei dem ein Kreuzer über Wasser bleiben würde, wenn sich sein Deck unter der Wasseroberfläche befindet (und umgekehrt, wenn ein Kreuzer sinkt, während er genügend Auftrieb hat), wurde behoben.
  • Die Haltbarkeit von Schiffsmagazinen kapitaler Schiffe wurde erhöht und kann mehr Schaden überstehen.
  • Die übermäßige Trägheit der Schiffe wurde behoben - jetzt ist der volle Stop nach voller Fahrt schneller.
  • Pr.191М -  Hauptkaliber Turmringbewehrung wurde geändert, hintere Turmringbewehrung wurde geändert.
  • Typ 1924 Zerstörer: Die Turmpanzerung des Hauptkalibers wurde repariert.
  • Kanonboote K-2  maximale Geschwindigkeit wurde in der Infokarte korrigier
  • Brave Class (P1011) - ein Fehler, bei dem Wasserbomben im Magazin im Röntgenbild angezeigt wurden, wenn sie nicht erforscht wurden oder wenn die Änderung nicht implementiert wurde, wurde behoben.
  • 40mm 70ft MGB-61 Die Genauigkeit der hinteren 70 Fuß MGB-61 Autokanone wurde auf 40 mm festgelegt (zuvor feuerte sie höher als ihr Zielpunkt).
  • Leichte Fregatte (Wachschiff) Pr. 159
    • Schwanken beim Drehen wurde korrigiert
    • Die Anzahl der Besatzungsmitglieder in jeder Abteilung wurde geändert, um die Überlebensfähigkeit des Schiffes zu erhöhen.
  • Type 140/141 Die Anzahl der Besatzungsmitglieder in jeder Abteilung wurde geändert, um die Überlebensfähigkeit des Schiffes zu erhöhen.
  • Type М 1943: Panzerung der Fluabwehrbewaffnung im Bug wurde korrigiert.

Optische Änderungen an den Schiffen:

  • Das Aussehen und die Position der Funkgeräte und der Entwässerungspumpen wurden bei vielen Schiffen geändert.
  • Type M 1943 - Ein Fehler bei der Anzeige des Steuerrads wurde behoben.
  • S-100 (1944) - Historischer Tarnbanstrich hinzugefügt.
  • Fairmile B:
    • Flaggenmodell und -verhalten wurden korrigiert.
    • Die Animationen der Ruder wurden korrigiert.
  • PT-3 - Motormodell in der Röntgenansicht wurde korrigiert.

 

AI Mechaniken:

 

Die folgenden Änderungen wurden für die Kanonier-KI an Schiffen hinzugefügt:

  • Ein Fehler, bei dem Kanoniere auf ein Ziel hinter der Abdeckung schossen, wurde behoben;
  • KI-Schützen beginnen nicht mehr zu schießen, wenn ein Ziel außerhalb der maximalen Reichweite ihrer Waffen liegt.
  • Server-Client Desync, wenn KI-Schützen auf das falsche Ziel feuerten, wurde behoben);
  • Manuelle Zielanzeige (x+1, x+2, x+3), die entweder ignoriert wurde oder bei KI-Schützen nicht korrekt war (sie schossen auf das falsche Ziel));
  • Ein Fehler, bei dem es keine visuellen Effekte für das KI-Schützenfeuer gab, wurde behoben.  
  • Ein Fehler, bei dem KI-Schützen begannen zu schießen, bevor sie ihr ausgewähltes Ziel fanden, wurde behoben; KI-Schützen werden nicht mehr auf ein ausgeschaltetes Flugzeug schießen;
  • Ein Zielfehler wurde behoben: Früher schossen KI-Schützen unabhängig von ihrer Crewfähigkeit außerhalb des Zielpunktes, was zu vielen unnötigen Fehlern führte.
  • Das Zielauswahlsystem wurde verbessert: KI-Schützen schätzen zunächst mögliche Bedrohungen und beginnen dann, je nach Entfernung, Bewaffnung und Richtung auf einen Gegner zu schießen. Zum Beispiel, wenn die Entfernung gleich ist, werden die Kanoniere anfangen, auf einen Angreifer zu schießen, der mit Bomben und Raketen bewaffnet ist, und nicht auf einen Jäger mit MGs. Oder, wenn es 2 Angreifer in der gleichen Entfernung gibt, werden sie zuerst denjenigen angreifen, der auf das Schiff des Spielers zu fliegt, anstatt denjenigen, der sich seitlich bewegt.

 

CDK:

  • Ungefähres Schiffsmodell wurde hinzugefügt.
  • Es wurden Aufträge zur Überprüfung aller drei Benutzereinheiten erteilt.
  • Ein Fehler mit nicht funktionierenden benutzerdefinierten Benutzereinheiten wurde behoben. Sie sind jetzt spielbar.
  • Ein Beispiel für animierte Assets wurde hinzugefügt.
  • Benutzerdefinierte Benutzereinheiten können nun im Missionseditor angezeigt werden.
  • Performance-Fehler wurden behoben.

 

Wirtschaft und Forschung:

  • P.108A series 2 — Verschoben auf Rang 3

 

Aussehen:

  • Magach 3 - Die Farbe der Standard-Tarnung wurde geändert.
  • M26 "Ariete", P40 "Leoncello" - Wüstentarnungen wurden hinzugefügt.
  • Embleme mit dem Bild der taktischen Zeichen von gepanzerten Fahrzeugen Italiens wurden hinzugefügt.

 

Interface:

  • Auf der Fahrzeugkarte wurden zusätzliche Nationalflaggen angebracht, die das Land des Betreibers genauer angeben.
  • Ein Hinweis auf die Aufnahme eines Torpedovisieres wurde dem Aktionspanel der Schiffe im Kampf hinzugefügt.
  • Die Möglichkeit, die Vorlaufmarkierung für Torpedos zu aktivieren, wurde hinzugefügt. Er schaltet sich in einer Entfernung von mehr als 2 km zum gewählten Ziel ein.
  • Die Darstellung des Menüs "Belohnungen" wurde aktualisiert.

 

Spielmechaniken:

  • In Flugzeugen Arcade Battles Schaden an alliierten Flugzeugen wurde durch den Angreifer deaktiviert, er wird immer noch eine Warnung erhalten. Gleichzeitig werden Treffer zu alliierten Flugzeugen durch das automatische Strafsystem gezählt.
  • Eine neue Warnmeldung wurde hinzugefügt, wenn der Pilot verletzt ist.
  • Die Anforderungen an Fahrzeuge zur Erfüllung von Marineschlacht-Aufgaben wurden geändert. Einfache Aufgabe, die Sie in Schiffen ab BR 2.0 erledigen können (vorher 2. Rang), mittlere Sonderaufgaben - ab BR 3.0 (vorher 3. Rang).

 

Grafik:

  • Die Visualisierung des Prandtl-Glauert Effekts (Überschallknall) beim Fliegen mit Überschallgeschwindigkeit wurde hinzugefügt.
  • Das Erscheinungsbild von Wellen, Schaum und Kielwasser, die von Körpern während der Bewegung erzeugt werden, wurde überarbeitet und verbessert.
  • Die Animation des Granatenauswurfs wurde hinzugefügt. Bisher nur für einzelne Fahrzeuge (T-62; Т-62АМ und Т-72, BMP-2, OTOMATIC), aber die Liste wird aktualisiert.

 

Sounds:

  • Die Lokomotive, die sich im Testflug für sowjetische und deutsche Flugzeuge bewegt, wurde mit einem Sound versehen.
  • Sounds zur Zielerfassung und Zielverfolgung mit Luft-Luft-Raketenlenksystem für F-100D-Flugzeuge wurden hinzugefügt.
  • Das Geräusch eines funktionierenden Nachbrenners für MiG-19, F-100D Flugzeuge in Abhängigkeit vom Blickwinkel aus der Sicht einer dritten Person wurde hinzugefügt.
  • Es wurde ein Stoßwellengeräusch von feindlichen/alliierten Flugzeugen hinzugefügt, die sich mit Überschallgeschwindigkeit bewegen.
  • Für den Klang des mit Überschallgeschwindigkeit fahrenden Spielerflugzeugs wurde die Abhängigkeit vom Blickwinkel beim Anblick einer Drittpersonenansicht geändert. Jetzt bei Geschwindigkeiten über Mach 1, wenn das Flugzeug von vorne betrachtet wird, verschwinden alle Geräusche des Flugzeugs. An der Grenze der Luftdruckdifferenz (Stoßwelle) hört man laute Geräusche. Wenn man das Flugzeug von hinten betrachtet, wird der Schall des Luftstroms intensiver.
  • Das Geräusch beim Ausstoß von IR-Gegenmaßnahmen wurde hinzugefügt.
  • Der Schall der Reflexion eines Strahls von der Erdoberfläche, wenn ein Strahlflugzeug abhebt und sich in geringer Höhe bewegt, wurde hinzugefügt.
  • Es wurde ein Reflexionsschall der Stoßwelle von den Schrauben des Kolbenflugzeugs beim Start und bei der Bewegung in niedriger Höhe hinzugefügt. Das Geräusch, dass Bäume entwurzelt werden, wenn sie fallen, wurde hinzugefügt.
  • Der Klang einer Kollision von gepanzerten Fahrzeugen mit einer Holzoberfläche wurde hinzugefügt.
  • Der Klang einer Kollision von gepanzerten Fahrzeugen mit einer Steinoberfläche wurde hinzugefügt.
  • Das Geräusch einer Kollision von gepanzerten Fahrzeugen wurde hinzugefügt. Der Sound für die neue Flugzeug HP-30 Kanone für die MiG-19 wurde hinzugefügt.
  • Der Motor Typ 90, innen und außen, hat einen neuen authentischen Klang erhalten.
  • Der neue authentische Klang für das Innere des Typ 90 wurde hinzugefügt.
  • Der neue authentische Klang des 7,62 mm Maschinengewehrs Typ 74 vom Typ 90 Tankinnen- und -außenbereich wurde hinzugefügt.  
  • Der neue authentische Klang des L44 Kanonenfeuers aus dem Typ 90 und dem Rheinmetall L44 Kanon wurde hinzugefügt.
  • Das Nachladegeräusch des automatischen Laders der L44-Kanone wurde durch ein authentisches ersetzt.
  • Die Balance des Klangs aller Bodenfahrzeugmotoren wurde in Richtung höherer Dichte und Leistung verändert. Detailliertere mechanische Geräusche des Tankgetriebes wurden hinzugefügt.
  • Geräusche vom Granatenauswurf für neue Geschossabsaugungen wurden für nachfolgende Fahrzeuge hinzugefügt: BMP-2, Otomatic, Т-62, Т-62М1 und Т-72.
  • Die Balance des Klangs aller Flugzeugtriebwerke wurde in Richtung höherer Dichte und Leistung verändert.
  • Das Geräusch von Düsenflugzeugen, die einen Spieler passieren, wurde geändert.
  • Neue Schichten der Sounds mit Schlägen auf alle Arten von Granaten und auch für Querschläger und Schläge ohne die Rüstung zu brechen, wurden hinzugefügt. Dies sind die Geräusche eines ankommenden Treffers, eine Kollision einer Granate mit Rüstung, eine Körperresonanz von einem Treffer, eine rotierende Granate, die sich bei Querschläger zur Seite bewegt und eine Granate, die bei Querschläger quietschte.
  • Die Geräusche von automatischen Waffen für Bodenfahrzeuge aus der Sicht von Dritten wurden in Richtung größerer Helligkeit und Lesbarkeit unter Kampfbedingungen verändert.
  • Die Geräusche von automatischen Waffen für Bodenfahrzeuge aus Schützensicht wurden in Richtung größerer Schärfe und Klarheit des Klangs verändert.
  • Neue Sounds für neue automatische Waffen italienischer Bodenfahrzeuge wurden hinzugefügt: Breda Mod37, Breda Mod38, Breda 20 65 M35, Oerlikon KAD B17, Oerlikon KBA.

 

Sonstiges:

  • Neue Funktionalität des Editors für die Anzeige von Panzerungen und Röntgenansichten im Hangar, mit der Sie externe Elemente für eine detailliertere Untersuchung der Panzerungund des Layouts des Fahrzeugs deaktivieren können, wurde hinzugefügt.
  • Die Möglichkeit hinzugefügt, einen Panzerschuss im Hangar einer ausgewählten Munitionsart durch den Schutzanalysator zu simulieren. Für den "Schuss" müssen Sie die linke Maustaste drücken, indem Sie auf die Analyseanzeige am Panzer zielen.
  • Die Testflüge für Flugzeuge und Hubschrauber wurden verbessert. In der Mission am Standort "Stalingrad" wurde eine neues alliiertes Schiff auf der Wolga hinzugefügt. Am Standort "Berlin" wurde eine Lokomotive hinzugefügt. In den meisten Missionen im Testflug wurden alliierte Flugzeuge hinzugefügt, Bodenziele geändert. Auf Testflügen in hohen Rängen wurde ein Ziel für Wärmeleitraketen hinzugefügt.
  • Die Testmissionen für schwere Schiffe wurden überarbeitet: Der Standort wurde geändert, ein Kreuzer als Ziel für das Schießen hinzugefügt.

Euer War Thunder Team

 

  • Like 1
  • Thanks 1
  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.