Sign in to follow this  
Killshooter2001

Laptop wird sehr heiß. (95 Grad)

Also ich habe folgendes Problem:Wenn ich spiele,wird mein Laptop sau heiß (Bis zu 100 Grad)!Auch beim normalen Internet browsen wird er um die 80° warm.Gestern waren wir schon beim Fachmann und haben den Lüfter reinigen lassen,hat aber nicht wirklich viel gebracht.Nun habe ich mir einen kleinen billig Lüfter geholt,den man unter den Laptop packt.Der bringt aber auch nicht viel.Habt ihr vielleicht noch Tipps,wie ich dieses Hitzeproblem beheben kann?Denn ich möchte nämlich ungern bald einen abgekohlten Laptop hier stehen haben.

 

Also macht euch mal einen Überblick über die technischen Daten:

 

Produktname:
HP Compaq Presario CQ61
Betriebssystem:
Windows 7 Home Premium 64-bit SP1
CPU:
AMD Athlon II M320 (2.10 Ghz)
Caspian 45nm Technologie.
Mehr zum Prozessor:
Kerne:2
Threads:2
Name: AMD Athlon II M320
Codename: Caspian
Sockel: Socket S1 (638)
Technologie: 45nm
Spezifikation: AMD Athlon II Dual-Core M320
Familie: F
Erweiterte: Familie 10
Modell: 6
Erweitertes Modell: 6
Stepping: 2
Revision: DA-C2
Befehle: MMX (+), 3DNow! (+), SSE, SSE2, SSE3, SSE4A, AMD 64, NX, VMX
Virtualisierung: Unterstützt, Aktiviert
Hyperthreading: Nicht unterstützt
Bustakt: 199,5 MHz
Aktueller Bustakt: 1596,0 MHz
Standard Kerntakt: 2100 MHz
Standard Bustakt: 200 MHz
Durchschnittstemperatur: 71 °C
Caches:
L1 Cache 2 x 64 KByte
L1 Befehlscache 2 x 64 KByte
L2 einheitlicher Cache 2 x 512 KByte
RAM
4,00GB Dual Kanal DDR2 @ 399MHz (6-6-6-18)
Motherboard
Hewlett-Packard 3652 (Socket S1G3) 70 °C
Grafik
LP156WH1-TLA3 (1366x768@60Hz)
ATI Mobility Radeon HD 4300 Series (HP)
Mehr zur Grafikkarte:
Bildschirm
Name: LP156WH1-TLA3 on ATI Mobility Radeon HD 4300 Series
Aktuelle Auflösung: 1366x768 Pixel
Arbeitsauflösung: 1366x728 Pixel
Status: Aktiviert, Primär
Monitor Breit:e 1366
Monitor Höhe: 768
Monitor BpP: 32 Bits pro Pixel
Monitor Frequenz: 60 Hz
Gerät: \\.\DISPLAY1\Monitor0
ATI Mobility Radeon HD 4300 Series
Hersteller: ATI
Modell: Mobility Radeon HD 4300 Series
GPU: M92
Geräte ID: 1002-9552
Sub Hersteller: HP (103C)
Aktuelle Leistungsstufe: Level 0
Spannung: 0,900 V
DIE Größe: 190 mm²
Transistoren: 666 M
Erscheinungsdatum: 2009
DirectX Unterstützung: 10.1
DirectX Shader Modell: 4.1
OpenGL Unterstützung: 2.1
GPU Takt: 450,0 MHz
Kernspannung: 0.900 V
BIOS Kerntakt: 450,00
BIOS Speichertakt: 500,00
Treiberversion: 8.635.0.0
BIOS Version: BR34665.001
ROPs: 4
Shader: 80 einheitlich
Pixel Füllrate: 1,8 GPixel/s
Textur Füllrate: 1,8 GTexel/s
Leistungsstufen: 3
Level 1:
GPU Takt: 220 MHz
Speichertakt: 250 MHz
Level 2:
GPU Takt: 300 MHz
Speichertakt: 500 MHz
Level 3:
GPU Takt: 450 MHz
Speichertakt: 500 MHz
Speicher
465GB Seagate ST9500420AS ATA Device (SATA) 46 °C
Optische Laufwerke
hp DVDRAM GT30L ATA Device
Audio
IDT High Definition Audio CODEC
Edited by Killshooter2001

Share this post


Link to post
Share on other sites

Versuche mal deinen Lappi sozu sagen auf Stelzen zu stellen 2-3 cm

machen da schon viel aus, damit mehr Luft zur Zirkulation unter dein Teil gelangen kann.

Hat bei mir Wunder gewirkt.

Allerdings musste ich mir dann eine USB-Tastatur zu legen,

um die Tasten konfortabler bedienen zu können.

medal medal medal

Share this post


Link to post
Share on other sites

Versuche mal deinen Lappi sozu sagen auf Stelzen zu stellen 2-3 cm

machen da schon viel aus, damit mehr Luft zur Zirkulation unter dein Teil gelangen kann.

Hat bei mir Wunder gewirkt.

Allerdings musste ich mir dann eine USB-Tastatur zu legen,

um die Tasten konfortabler bedienen zu können.

Der steht jetzt etwa 2 cm in der Höhe.Der liegt auf dem Extra-Lüfter den ich gekauft habe.Beim zocken bringt der aber auch nicht viel.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was ist denn das für ein Lüfter?

Kannst da mal ein Bild posten?

medal medal medal

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was ist denn das für ein Lüfter?

Kannst da mal ein Bild posten?

Ein Bild habe ich jetzt nicht.Aber es ist ein 5 Euro USB billig ding.xD

Edited by Killshooter2001

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine Ursache könnte eine von Werk aus fehlerhaft aufgetragene Wärmeleitpaste sein.  (War mal bei mir der Fall) Wenn man sich damit auskennt, ist es möglich diese selber nachzubessern.

 

Anderenfalls könnte ein "vernünftiger" Zusatzlüfter etwas Abhilfe bringen. Wunder kann der aber auch nicht vollbringen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

könnte aber auch an deinem netzteil liegen .... hast du ein multimeter (votmeter/amperemeter) zu hause???

Ne,das ding ist aber so heiß,das man sich dort beim zocken die Füße wärmen kann. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

dann könntest du schon den fehler grad genannt haben .... wenn die einzelnen leistungen im netzteil nicht mehr stimmen (frequenzgleichrichtung,sinusleistung, sonstige kurven die in so einem ding entstehen), kann sich das sehr böse auf den verbraucher auswirken, in diesem fall auf die verbraucher in deinem lappy .... obs nun der grafik-chipsatz ist oder cpu oder sonstiges.

 

mein rat; besorg dir mal ein anderes netzteil zu testen, evtl. irgentwo leihweise, mit den selben werten ( wichtig dabei: die ausgangsspannung "Volt" darf ruhig bis zu 10% abweichen von deinem alten, der strom sollte möglichst der gleiche sein "Ampere")

 

kannst ja mal ein foto vom netzteil hochladen wo man die daten erkennt, kann ich mal schauen wo man günstig einen besorgen kann oder was für eins du bräuchtest.

 

hatte mal ein ähnliche problem, nur das bei mir das kabel zwischen netzteil und laptop fast geschmolzen wäre, und der paptop ordentlich hitze gepustet hat.

medal medal

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab mir grade mal die Mühe gemacht ein Bild zu erstellen.Ist auch in guter Qualität damit man alles gut erkennen kann.Paar wichtige Daten die ich auf dem Bild erkennen kann sind: Eingang: 100-240 V,1.6 A(Ampere),50-60 Hz u. Ausgang:19V----4.74 A (Ampere) und 90 Watt.

 

Hier das Bild:

 

[url=http://www.directupload.net]w7x5u5fd.jpg[/URL]

Edited by Killshooter2001

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmm...Das sieht gut aus.Nur,was bedeutet das mit dem Einstellen der Volt-Zahl?Nicht das ich Nachher auf 24 Volt stelle und das Ding fliegt mir um die Ohren.Muss ich dann einfach auf 19 Volt umstellen,da mein aktuelles Netzteil ja auch 19 Volt hat?

Edited by Killshooter2001

Share this post


Link to post
Share on other sites

.Muss ich dann einfach auf 19 Volt umstellen,da mein aktuelles Netzteil ja auch 19 Volt hat?

 

jepp, ganz einfach, der strom ergibt sich von allein da dein netzteil ja auch 90 watt hat .... und wenns nicht die problemlösung war, hast du ein einstellbares netzteil für andere e-geräte (sind ein haufen adapterstecker mit bei), musst halt immer nur die benötigte spannung für das gerät einstellen, die maximal verfügbare stromstärke regelt sich dann immer dem entsprechend von gerät zu gerät equivalent zu 90watt.

verschenkst das geld also nicht falls es nicht funzen sollte.

medal medal

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wärmestau bei Notebook kommen auch häufig durch zu viel Staub in den Luftkanälen.

 

Einfach mal aufschrauben und mit druckluft aus der spraydose ausblasen. Hilft in vielen Fällen schon, das Problem zu beseitigen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wärmestau bei Notebook kommen auch häufig durch zu viel Staub in den Luftkanälen.

 

Einfach mal aufschrauben und mit druckluft aus der spraydose ausblasen. Hilft in vielen Fällen schon, das Problem zu beseitigen.

Wie schon im Startpost geschrieben war ich vor paar Wochen schon beim Fachmann um ihn reinigen zu lassen.Jetzt bleibt eigentlich nur Wärmeleitpaste,Defekter Kühler,Herstellungsbedingter Produktionsfehler oder ein Fehler im Netzteil infrage.

 

Aber muss noch dazu sagen:Wenn ich Office arbeite (Also I-Net surfen) dann läuft er mit 70-80 Grad und auch recht ruhig.Aber sobald ich ein Video schaue oder spiele dann wird er bis zu 100 Grad heiß und es ist Ohrenbeteubend laut.Liegt das vielleicht daran das der Prozessor zu schwach ist mit seinen 2.1 Ghz?

Edited by Killshooter2001

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da ich zufälligerweise in dem Bereich arbeite meine Frage, ist das Notebook zum reinigen geöffnet worden um den Lüfter zu reinigen?

Oft genug bekommen wir Geräte in den Laden gebracht wo vorher eine Lüfterreinigung statt gefunden haben soll und nach dem öffnen ist weder die Wärmeleitpaste gewechselt worden noch wurde der Luftauslass richtig frei gemacht, man hat oft einfach nur versucht mit Druckluft den Lüfter frei zu blasen was nicht selten schädlich für das Notebook ist da dann der Lüfter wie ein Dynamo arbeitet.

 

So wie du die Symptome beschreibst klingt das schon nach Wärmestau im Notebook und der kommt daher das der Luftauslass verstopft ist und dadurch keine Luftzirkulation mehr stattfinden kann.

medal medal medal

Share this post


Link to post
Share on other sites

naja, wenn er schreibt "reinigung" geh ich mal mit davon aus das es ordentlich gemacht wurde ....

 

öhm, 70-80 grad? INM NORMALBETRIEB ???  :Os

 

alter, für ein bisschen internet und video dürfte der bei maximal 50° laufen ....

 

z.B.: beiner betreibt grade 2 monitore (beide full-HD), es llaufen 8 hintergrundprogramme, und windows ziet grade ein update ... habe im moment 45-46° schwankend .... (ist ein 4x2,5GHz i5)

 

 

edit:

 

 

ok, hab grad bei SolidWorks ein paar 3D-Modelle berechnen lassen,; core0=49°, core1=50° .....

soviel zu dem thema....

Edited by Xels
medal medal

Share this post


Link to post
Share on other sites

AMD Rechner werden aber generell viel wärmer. 100°C sind aber definitiv zu viel. Kein Wunder das der Lüfter auf Volllast läuft.

 

Übertaktet hast du aber nicht, oder? Wieviel Videospeicher hat überhaupt deine GraKa? Das hab ich oben jetzt nicht finden können.

 

Schon mal einen Speichertest drüber laufen lassen. Eventuell gibts da ja schon Probleme. Wenn dein Rechner bei rechenintensiven Leistungen nur damit beschäfftigt ist, Speicherinhalt zu verschieben, ist der natürlich ausgelastet.

Wie sieht denn die Auslastung (CPU und RAM) im Leerlauf aus? Wenn der im Leerlauf schon bei über 60% ist, hilft schon eine Neuinstallation des OS.

 

Aber wie gesagt, ich würde ihn selbst aufschrauben und reinigen. Traue niemand ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da ich zufälligerweise in dem Bereich arbeite meine Frage, ist das Notebook zum reinigen geöffnet worden um den Lüfter zu reinigen?

Oft genug bekommen wir Geräte in den Laden gebracht wo vorher eine Lüfterreinigung statt gefunden haben soll und nach dem öffnen ist weder die Wärmeleitpaste gewechselt worden noch wurde der Luftauslass richtig frei gemacht, man hat oft einfach nur versucht mit Druckluft den Lüfter frei zu blasen was nicht selten schädlich für das Notebook ist da dann der Lüfter wie ein Dynamo arbeitet.

 

So wie du die Symptome beschreibst klingt das schon nach Wärmestau im Notebook und der kommt daher das der Luftauslass verstopft ist und dadurch keine Luftzirkulation mehr stattfinden kann.

Also ich habe keine Ahnung ob die Überhaupt das Ding sauber gemacht haben,da es fast gleichbleibende Ergebnisse wie vorher zeigt.

 

Hab jetzt mal ein Foto gemacht wo man auf der Tastatur seitlich alles Weiß sieht.Was hat es damit auf sich?

 

[url=http://www.directupload.net]9da3b3n2.jpg[/URL]

 

Unterseite:

 

[URL=http://www.directupload.net]mout2njy.jpg[/URL]

 

Hier übrigens der kleine USB-Lüfter:

 

[URL=http://www.directupload.net]oipotmoo.jpg[/URL]

Edited by Killshooter2001

Share this post


Link to post
Share on other sites

AMD Rechner werden aber generell viel wärmer. 100°C sind aber definitiv zu viel. Kein Wunder das der Lüfter auf Volllast läuft.

 

Übertaktet hast du aber nicht, oder? Wieviel Videospeicher hat überhaupt deine GraKa? Das hab ich oben jetzt nicht finden können.

 

Schon mal einen Speichertest drüber laufen lassen. Eventuell gibts da ja schon Probleme. Wenn dein Rechner bei rechenintensiven Leistungen nur damit beschäfftigt ist, Speicherinhalt zu verschieben, ist der natürlich ausgelastet.

Wie sieht denn die Auslastung (CPU und RAM) im Leerlauf aus? Wenn der im Leerlauf schon bei über 60% ist, hilft schon eine Neuinstallation des OS.

 

Aber wie gesagt, ich würde ihn selbst aufschrauben und reinigen. Traue niemand ;-)

Nein Übertaktet habe ich nicht,will ich auch gar nicht bevor mir das nocht abfackelt. :crazy: Hab mal in der Systemsteuerung geguckt und das hier gefunden:

Grafik

Grafikkartentyp: ATI Mobility Radeon HD 4300 Series  

Insgesamt verfügbarer Grafikspeicher: 2302 MB         

Dedizierter Grafikspeicher: 512 MB         

Dedizierter Systemarbeitsspeicher: 0 MB         

Gemeinsam genutzter Systemspeicher: 1790 MB

Grafikkarten-Treiberversion: 8.635.0.0

Auflösung des primären Monitors: 1366x768

DirectX-Version: DirectX 10

 

CPU im Leerlauf ist 2-10%,sobald Mausbewegung 7-21%.Sobald Google Chrome geöffnet wird 50-100%.Bei Videos wie diesem in 1080p

ist es schon 90-100% Auslastung und er powert auch richtig.Also RAM hab ich im Moment 1,95 GB von 4092 MB.Und Temperatur schnellt SOFORT Um 10 Grad hoch und jetzt ist es wieder auf 90-95 Grad und nach 2 Minuten wieder auf 75 Grad.Was kann das denn bloß sein?

Edited by Killshooter2001

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

CPU im Leerlauf ist 2-10%,sobald Mausbewegung 7-21%.Sobald Google Chrome geöffnet wird 50-100%.Bei Videos wie diesem in 1080p

ist es schon 90-100% Auslastung und er powert auch richtig.Also RAM hab ich im Moment 1,95 GB von 4092 MB.Und Temperatur schnellt SOFORT Um 10 Grad hoch und jetzt ist es wieder auf 90-95 Grad und nach 2 Minuten wieder auf 75 Grad.Was kann das denn bloß sein?

 

ok, trete von meiner netzteil-theorie ein schritt zurück, scheint ja wirklich was mit deinem system zu sein ..... gib ihm mal probehalber 2-3gb systemspeicher mehr (auslagerungsdatei) und schau mal ob da was passiert.

wenn nicht, einfach mal das system und alle treiber neu aufziehen, wenn das auch nichts bringt wirklich das ding mal "KOMPLETT" zerlegen, (was zumindest mit normalen mitteln zu zerlegen geht) und selber richtig gründlich saubermachen.

medal medal

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die weißen Punkte sind das Ergebnis der dauerhaften hohen Temperatur. Die Beschichtung löst sich ab.

 

- Netzteil fehlerhaft

- Schadsoftware auf dem Rechner

- Hitzestau durch Staub und falscher Reinigung

- Kühlleitpaste hat keinen Kontakt von Mainboard zu CPU/GPU mehr

- Kurzschluss auf dem Mainboard

 

Ich würde das betagte Teil mal zum Hersteller schicken und es untersuchen lassen. Ansonsten selbst ist der Mann, wenn man Ahnung davon hat.

medal medal medal

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.