Friedrich84e

German Community Co-Ordinator
  • Content count

    9,420
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

4,259 Outstanding

About Friedrich84e

  • Rank
    Marshal of the Air Force

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Cologne, Germany
  • Interests
    It's Fw 190, not Fw.190 or Fw-190

Recent Profile Visitors

783 profile views
  1. Noch haben wir Maulsperre. Also soonTM...
  2. Muss dich enttäuschen, Radpanzer haben wir schon länger -> T17E1 und Armoured Car Mk.II AA sind schon lange bei uns. ^^ Ich finds nicht so kritisch. Die Flugzeuge wurden von der italienischen Luftwaffe ja auch offiziell bestellt. Ist dann halt so wie mit Panzern und Flugzeugen des Kalten Krieges. Bei Beutefahrzeugen seh ich das wiederum anders.
  3. Regia Aeronautica - eine der "erfahrensten" Luftstreitkräfte wird bald in War Thunder vertreten sein! Wir möchten euch eine Auswahl der Highlights des kommenden Update 1.69 zeigen, in dem nicht nur neue Panzer und Flugzeuge für die bereits existierenden Nationen kommen werden, sondern eine völlig neue und unabhängige Nation - Italien! 38 NEUE FLUGZEUGE 9 NEUE PANZER 2 NEUE SCHAUPLÄTZE Entwicklertagebücher Breda Ba.65 K.14 Sd.Kfz 234/2 «Puma» Fiat G.55 Centauro CANT Z.1007 Alcione М60А2: «Starship» PB4Y-2 Privateer Т-55A Ba.88 Lince Fiat G.91 Mehr italienische Flugzeuge C.205 serie 3 BR.20 DR C.202EC S.M.79 serie 8 Bf 109G-14/AS F-84G-21-RE Mehr Bodenfahrzeuge Churchill Mk.I Vickers Mk.1 Objekt 268 Chi-To Spät T95E1 Wir führen nicht oft neue Nationen in War Thunder ein. Daher habt ihr vielleicht Fragen. Wir haben versucht die häufigsten hier zu beantworten: Mehr über die Einführung des italienischen Forschungsbaums in War Thunder: Wann wird der geschlossene Test der italienischen Flugzeuge starten und wie läuft das ab? Viele von euch kennen den Ablauf der Einführung einer neuen Waffengattung einer Nation im Spiel: alle italienischen Flugzeuge werden zur Forschung und zum Kauf für die “Tester” verfügbar sein (lest unten, wie man Tester wird). Mit dem Fortschreiten der Tests werden die anderen Spieler nach und nach die Möglichkeit haben einige neue Flugzeuge zu erforschen und kaufen. Wie wird man Tester? Genauere Informationen wird es zu einem späteren Zeitpunkt geben, aber im Moment könnt ihr eines der Vorbesteller-Pakete erwerben, welche neben eines italienischen Premiumflugzeugs Zugang zu den Tests ermöglicht und andere besondere Vorbesteller-Boni bietet. Einige italienische Flugzeuge sind bereits im deutschen Forschungsbaum. Was passiert mit denen? Sie verbleiben bei den Spielern, die sie bereits erforscht und gekauft haben, im deutschen Forschungsbaum. Auch die Module und Verbesserungen bleiben bei diesen Flugzeugen erhalten. Für die anderen Spieler werden sie einfach versteckt und ihre neuen Gegenstücke im italienischen Forschungsbaum auftauchen. Werden die italienischen Premiumpakete zum Kauf im Shop verfügbar bleiben? Sie werden einige Zeit zum Kauf verfügbar sein, aber nach dem Release von Update 1.69 werden die besonderen Vorbestellerboni wie die Abzeichen und Titel aus den Paketen verschwinden. Vorbesteller Fiat CR.32 bis Starter-Paket Vorbesteller Fiat G.55S Advanced-Paket 9.99 Hier erhältlich 29.99 Hier erhältlich Dieses Paket beinhaltet: Fiat CR.32 bis (Rang I Italien) - verfügbar nach Update 1.69; Vorbestellerbonus: "Sagittario" Abzeichen, 1st Stormo CT; Vorbestellerbonus: “Legionär” Ingame-Titel; Premium-Konto für 7 Tage; 500 Golden Eagles. Dieses Paket beinhaltet: Fiat G.55S (Rang IV Italien) - verfügbar nach Update 1.69; Vorbestellerbonus: "Vogelscheuche" Abzeichen, 22nd Gruppo Autonomo CT; Vorbestellerbonus: “Zenturio” Ingame-Titel; Premium-Konto für 15 Tage; 1000 Golden Eagles. «Regia Aeronautica» — bald bei War Thunder! Euer Team von War Thunder
  4. Es wurden wieder 166 Konten wegen der Nutzung verbotener Modifikationen permanent gesperrt. Nachzulesen hier:
  5. Bei Jentz (Schwerer Panzerspaehwagen (Sd.Kfz 234)) und Spielberger (Die gepanzerten Radfahrzeuge des Deutschen Heeres 1905 - 1945) steht, dass ursprünglich das Sd.Kfz. 234 mit 2 cm Kwk und MG 34 ausgerüstet werden sollte, das wurde aber auf die 5 cm Kwk 39 und das MG 42 geändert bzw die bessere Bewaffnung wurde gefordert. Die 100 Serienfahrzeuge vom "Puma" waren mit einem koaxialem MG 42 ausgerüstet, genauso wie das Sd.Kfz 234/1, das aber erst später in Produktion ging. Beim Sd.Kfz. 234/3 und 234/4 gab es kein koaxiales MG mehr, aber ein FlaMG, das beim deutschen Heer sowieso das MG 42 war.
  6. Taucht auch nur in der Literatur auf, lange vor unserer Gründung. Ist also nicht auf unserem Mist gewachsen. Wieso, weshalb und warum weiß aber auch keiner. ZB mir vorliegend bei Bryan Perrett, "German Armoured Cars and Reconnaissance Half-Tracks 1939 - 1945", Osprey Publishing, London 1982 Im Spiel wird er deshalb ohne den Namen Puma auftreten.
  7. Warum postest du nicht die deutschen Versionen, warum kümmer ich mich eigentlich dann noch um die deutsche Website?
  8. Die PB4Y-2 Privateer ist ein schwerer Patrouillenbomber und ein grundlegender Umbau der B-24 Liberator. Mit einem neuen Heck, neuen Motoren, einer stärkeren und neu angeordneten Bewaffnung! Wer kann die Kaperfähigkeiten da noch in frage stellen? Geschichtlicher Hintergrund: Die PB4Y-2 Privateer (dt; Freibeuter) war ein grundlegender Umbau der B-24 Liberator, einem schweren Bomber, um die Bedürfnisse der Marine zu genügen. Der erste Prototyp war im September 1943 fertig. Das Flugzeug wurde verlängert und es erhielt ein komplett neues Heck mit einem einfachen Seitenleitwerk statt einem doppelten für eine leichtere Steuerbarkeit. Die Triebwerke wurden mit mehr Leistung verbessert, hatten aber keinen Turbolader mehr, der für tieffliegende Marineflugzeuge nicht nötig war. Die Defensivbewaffnung wurde durch zwei M2 Browning Maschinengewehre verstärkt (12 MGs anstatt 10 wie bei der B-24), die Geschützstände wurden neu angeordnet um mehr Schutz gegen Angriffe von oben zu bieten. Die PB4Y-2 Privateer kam erstmals innerhalb der Patrol Bomber Squadron 119 im März 1943 zum Einsatz. Die Staffel war auf den Philippinen stationiert, von wo sie “offensive Suchmissionen” entlang der chinesischen Küste durchführte, die von Japan besetzt wurde. Die PB4Y-2 kam auch im Kalten Krieg, im Koreakrieg und im Indochinakrieg als teil der amerikanischen und französischen Marinestreitkräfte zum Einsatz. Nach ihrer Ausmusterung bei der US-Flotte diente sie bei der US Coast Guard bis in die 1960er Jahre. Einige Muster waren noch bis vor wenigen Jahren (2002) als Löschflugzeuge im Einsatz. Im Spiel wird dieser schwere Bomber für geringe Höhen eine interessante Ergänzung für alle Fans der Marineflieger. Sechs Geschützstände mit Zwillings-MGs vom Typ M2 Browning, welche die gesamte obere Hälfte abdecken und sicher auch den Jagdeifer der Gegner an eurem Heck bremsen. Es ist nicht ratsam die Unterseite ungeschützt zu lassen, da dort keine Geschütztürme sind, man sollte daher nah an der Wasseroberfläche fliegen. Die große Auswahl an Bomben ist äußerst nützlich um feindliche Basen und Geleitzüge auszuschalten. Die Ankunft dieses Flugzeugs in War Thunder ist beispiellos, da es der erste schwere Marinebomber sein wird, der für diese Aufgabe auch ursprünglich konstruiert wurde. Die PB4Y-2 Privateer wird eine ausgezeichnete Ergänzung des amerikanischen Forschungsbaums auf Rang IV sein, daher ladet eure Maschinengewehre und malt die Jolly Roger auf auf euren Rumpf - der “Freibeuter” Freibeuter geht auf die Jagd! Lest unsere anderen Entwicklertagebücher: Fiat CR.32: Die spanische Grille Ba.88 Lince: Ein ungezähmter Geist G.91 "Gina" Piaggio P.108B - “Der kaiserliche Adler” Sd.Kfz 234/2 Puma - “Die flinke Raubkatze” M60A2 - Das Raumschiff Fiat G.55 Centauro: eine gespaltene Persönlichkeit CANT Z.1007 Alcione: Raubvogel T-55A - Die Bedrohung aus dem Osten Breda Ba.65 K.14 - “Falke mit scharfen Augen” Ein völlig neues Kuban Euer Team von War Thunder
  9. Trotz des späten Auftretens im Krieg war die italienische M.C.205 “Veltro” in erbitterten Luftkämpfen mit den modernsten Flugzeugmustern der Alliierten über Italien verwickelt - und bestand die Aufgabe mit Bravour. Eines der besten italienischen Jagdflugzeuge des Zweiten Weltkrieges kommt mit dem War Thunder Update 1.69! Geschichtlicher Hintergrund: 1941 zeigte sich, dass die bewährte M.C.202 “Folgore” allmählich gegenüber den immer neueren und fortschrittlicheren Flugzeugmustern der Alliierten ins Hintertreffen geriet. Praktisch umgehend nahmen die italienischen Flugzeugkonstrukteure die Arbeit auf, um die vorhandene Flugzeugzelle der Folgore zu verbessern und eine Zwischenlösung zu erschaffen, bis bessere Konstruktionen verfügbar waren. Das Ergebnis war die phänomenale M.C.205 “Veltro”. Die Veltro (de; Windhund) war eine natürliche Evolution der M.C.202 Folgore. Das Flugzeug wurde konstruiert, als sich Italien immer heftigeren Bombenangriffe durch die Alliierten gegenüber sah und um die Luftherrschaft kämpfte. Die verbesserte Konstruktion erlaubte Luftkämpfe in großen Höhen und hatte eine höhere Feuerkraft als das Vorgängermodell. Die neue Jagdmaschine sah der Vorgängerin sehr ähnlich und übernahm viele Eigenschaften und Vorteile, wie z.B. eine hohe Widerstandsfähigkeit und Wendigkeit. jedoch enthielt die Maschine unter der Oberfläche einen italienischen Lizenznachbau des deutschen Motors Daimler-Benz DB605, der sich schon in den späten Versionen der Bf 109 bewährte. Zusätzlich wurde die Feuerkraft der späteren Modelle verstärkt; die Maschinengewehre in den Flügel wurden durch 20mm MG 151/20 Maschinenkanonen ersetzt. Durch den späten Einsatz im Konflikt konnten nur um die 260 M.C.205 Veltro gefertigt werden und praktisch alle wurden im Mittelmeerraum eingesetzt, wo sie strategische Punkte, wie z.B. Sizilien und Sardinien und später Rom verteidigten. Nichtsdestotrotz erwies sich die neue Jagdmaschine, anders als ihre Vorgängerin, erfolgreich gegen die alliierten Bomber und als ein würdiger Gegner für die P-51D Mustang, was der Folgore nicht möglich war. In War Thunder bekommt die Veltro wieder eine Chance sich zu beweisen. Nicht überraschend sind die Leistungen der Veltro mit denen der MC.202 vergleichbar, die schon viele Spieler kennenlernen durften. Gegner abzuschießen ist für die M.C.205 durch die 20-mm-Kanonen in den Flügeln und der richtigen Munitionsauswahl nun keine Herausforderung mehr,. Jeder Gegner muss sich nun genau überlegen, ob er den Luftkampf mit euch wagt. Aber Vorsicht! Wie die Leistung der Veltro, ist auch das Gewicht gestiegen. Das Flugzeug wird einige Probleme bei ausgedehnten Kurvenkämpfen bekommen, wie schnelle Gegner einholen zu können. Die Veltro ist, ähnlich wie ihr deutscher Cousin - die Bf 109, herausragend bei Überraschungsangriffen von oben, der sogenannten “Boom and Zoom”-Taktik. Durch die Ausnutzung der ausgezeichneten Flugeigenschaften und Bewaffnung, ist ein unerwarteter Angriff aus einer erhöhten Position für den Gegner tödlich. Im War Thunder Update 1.69 wird das Flugzeug in zwei Varianten erscheinen: M.C.205V Serie 1 - frühe Produktionsvariante, bewaffnet mit Maschinengewehren M.C.205V Serie 3 - spätere Produktionsvariante mit verbesserter Feuerkraft Kurz gesagt wird die M.C.205 Veltro das Rückgrat des neuen italienischen Forschungsbaum der Flugzeuge bilden und bietet den Piloten einen stabilen Kurvenkämpfer, fähig jeden Gegner in der Schlacht souverän zu bekämpfen. Gehört zu den Ersten, die das neue Flugzeug im War Thunder Update 1.69 ausprobieren! Wir sehen uns! Bestellt die italienischen Premiumflugzeuge vor! Lest unsere anderen Entwicklertagebücher: Fiat CR.32: Die spanische Grille Ba.88 Lince: Ein ungezähmter Geist G.91 "Gina" Piaggio P.108B - “Der kaiserliche Adler” Sd.Kfz 234/2 Puma - “Die flinke Raubkatze” M60A2 - Das Raumschiff Fiat G.55 Centauro: eine gespaltene Persönlichkeit CANT Z.1007 Alcione: Raubvogel T-55A - Die Bedrohung aus dem Osten Breda Ba.65 K.14 - “Falke mit scharfen Augen” Ein völlig neues Kuban Euer Team von War Thunder
  10. Koe no Katachi gesehen. Unrelated
  11. Wir haben grundlegende Veränderungen und Verbesserungen am Schauplatz Kuban, der allen Panzerfahrern wohl bekannt sein sollte, vorgenommen. Was hat sich geändert? Als wir über Verbesserungen von Kuban nachgedacht haben, zielten wir auf eine Ausgewogenheit ab und wollten auf dem Schauplatz eine möglichst große Anzahl von Taktiken und Verteidigungsmöglichkeiten ermöglichen. Kuban wurde flacher (die größten Höhenunterschiede zwischen hohem und niedrigem Gelände sind nicht mehr vorhanden), aber wir konservierten die hügelige Natur des Schauplatzes mit all seinen Deckungsmöglichkeiten für unerwartete Flankenmanöver. Ein Pfad zu einem kleinen See wurde in einem Teil des Schauplatzes hinzugefügt, so dass amphibische Panzer diesen für Flankierungen des Gegners aus einer unerwarteten Richtung nutzen können. Auf der anderen Seite des Schauplatzes haben wir ein verlassenes Lager mit düsteren, unbewohnten Barracken und Stacheldrahtverhauen platziert. Hier ein Labyrinth von Baumstammdeckungen, in dem sich Gegner auf Schlagdistanz begegnen können. Hügel sind traditionell attraktiv für Positions- und Überraschungsfeuer. Wir hoffen dass unsere Anstrengungen euch eine neue Sicht auf eine bekannte Landschaft und eine neue, interessantere Spielerfahrung auf Kuban ermöglicht. Der Schauplatz wird für Boden- und verbundene Schlachten ab dem War Thunder Update 1.69: “Regia Aeronautica” verfügbar sein! Lest unsere anderen Entwicklertagebücher: Fiat CR.32: Die spanische Grille Ba.88 Lince: Ein ungezähmter Geist G.91 "Gina" Piaggio P.108B - “Der kaiserliche Adler” Sd.Kfz 234/2 Puma - “Die flinke Raubkatze” Fiat G.55 Centauro: eine gespaltene Persönlichkeit CANT Z.1007 Alcione: Raubvogel T-55A - Die Bedrohung aus dem Osten Breda Ba.65 K.14 - “Falke mit scharfen Augen” Euer Team von War Thunder
  12. Wir sind ganz aufgeregt, euch den M60A2 Starship präsentieren zu können - ein Kampfpanzer, der auf dem M60 mit seiner hohen Mobilität und Panzerung basiert, und eine schlagkräftige Bewaffnung hat, die auch im M551 Sheridan genutzt wurde. Geschichtlicher Hintergrund: Der M60A2 wurde seit den 1960er Jahren als eine Interimslösung entwickelt, bis die Gemeinschaftsentwicklung von Deutschland und den USA - der Main Battle Tank (MBT-70) - bereit zur Massenproduktion sein würde. Der M60A2 ging 1974/75 in Massenproduktion und basierte auf dem konventionellen Wanne des M60 Patton II und einem schwer gepanzerten (bis zu 290 mm!) Turm mit flachem Profil und der 152 mm Kanone M81 als Hauptbewaffnung, mit der die Panzerabwehrlenkrakete MGM-51 Shillelagh und konventionelle Munition verschossen werden konnte. Der wegen dem futuristischem Aussehen und der Komplexität des Waffensystems “Starship” (Raumschiff) genannte Panzer wurde von einem Dieselmotor vom Typ Continental AVDS-1790-2A mit einer Leistung von 750 PS angetrieben. Mit einem Kampfgewicht von 52 Tonnen konnte das Fahrzeug 48 Km/h auf der Straße und 25 Km/h im Gelände erreichen. Der M60A2 hatte nur eine kurze Dienstzeit und wurde bald vom M60A3 abgelöst - viele der Starships wurden zur Variante A3 oder zu Pionierfahrzeugen, wie Brückenlegepanzer, konvertiert. Es liefen bis zur Produktionseinstellung ca. 530 Fahrzeuge des M60A2 bei Chrysler vom Band. Diese Maschine wird sicher eine willkommene Ergänzung der mittleren Panzer im amerikanischen Forschungsbaum. Eine mehr als ausreichende Panzerung, eine ausgezeichnete Bewaffnung und gute Mobilität garantieren eine große Vielfalt und die Möglichkeit, in viele Rollen während der Schlacht zu schlüpfen. Sucht ihr nach einer ausreichenden Feuerunterstützung mit großer Reichweite für eure vorrückenden Kampfpanzer? Kein Problem, ladet einige Shillelagh und gebt euren Verbündeten Rückendeckung! Stecken eure Freunde in einer schweren Situation fest und können nicht weiter vorrücken? Flankiert eure Feinde mit eurer Mobilität und bestraft sie mit euren HEAT-Granaten. Werden eure leichten Panzer an der Front von den schweren panzern des Gegners überrollt? Prescht vor und zieht das Feuer auf euch, die Turmpanzerung hält einiges aus, ohne dass eure Besatzung Kopfschmerzen bekommt. Das Raumschiff bringt nicht wirklich etwas neues auf den Tisch, aber durch die Kombination bekannter Elemente anderer Panzer glauben wir, dass die Panzerfahrer mit ihm sehr gut umgehen werden können und der M60A2 schnell eines der Lieblingsfahrzeuge der Spieler wird. Lest unsere anderen Entwicklertagebücher: Fiat CR.32: Die spanische Grille Ba.88 Lince: Ein ungezähmter Geist G.91 "Gina" Piaggio P.108B - “Der kaiserliche Adler” Sd.Kfz 234/2 Puma - “Die flinke Raubkatze” Fiat G.55 Centauro: eine gespaltene Persönlichkeit CANT Z.1007 Alcione: Raubvogel T-55A - Die Bedrohung aus dem Osten Breda Ba.65 K.14 - “Falke mit scharfen Augen”
  13. Die Eigenschaften von Tragflächenholm- und Treibstofftankmaterialien wurden aktualisiert - sie sind nun anfälliger gegenüber kinetischen Geschossen, zuvor waren Flugzeugholme einiger Flugzeuge unanfällig gegenüber kinetischer Geschosse (bis zu einem Kaliber von 20 mm) Der Energieverlust von kinetischen Geschossen (7,5-13 mm) über Distanz oder nach dem Durchschlagen von Flugzeugkonstruktionen wurde verringert Die Mechanik der Absplittereffekte für panzerbrechende Munition wurde aktualisiert; es werden nun mehr Daten für eine verbesserte Kalkulation genutzt Geänderter Überhitzungsfaktor für die Flugzeugkanone M5 (75mm) - zuvor konnte die Kanone nach 2-3 Schuss überhitzen. Der panzerbrechender Munitionsgürtel der Kanone 37mm N-37D wurde aktualisiert - nun sind nur noch AP-I Geschosse enthalten A.33 Excelsior - die Anzahl der Granaten wurde von 35 auf 64 erhöht, nach: David Fletcher, ''The Universal Tank''. British Armour in the Second World War, Part 2. Die gezeigten Update-Informationen listen die Hauptänderungen des entsprechenden Updates auf. Kleinere Aktualisierungen und Korrekturen sind möglicherweise nicht aufgeführt. War Thunder wird kontinuierlich weiterentwickelt und einige Korrekturen können ohne Aktualisierung des Clients aufgespielt werden. Hier diskutieren!
  14. Überprüf lieber mal deine eigene (vorgeschlagene) Kommasetzung, das ist ja grausam. Du erkennst das Partizip anscheinend nicht, auch nicht die Infinitvgruppen, Konsekutivsätze oder die Konjunktion. Ja, wir sind vielleicht nicht perfekt. Wenn man uns schon an den Pranger stellt, sollte man aber wirklich selbst sattelfest in der deutschen Grammatik sitzen, sonst geht es nach hinten los.
  15. Die Breda Ba.65 Nibbio ist ein italienisches, zweisitziges Mehrzweckkampfflugzeug, das eine ganze Reihe von Aufgaben im Kampf zu erfüllen hatte. Nach einer weitreichenden Nutzung im Spanischen Bürgerkrieg und Nordafrika bereitet sich die Ba.65 nun auf ihren Einsatz bei der italienischen Luftwaffe in War Thunder beim Update 1.69 “Regia Aeronautica” vor! Geschichtlicher Hintergrund: Die Breda Ba.65 Nibbio (Drachen) ist ein italienisches, zweisitziges Kampfflugzeug der Vorkriegszeit, das für vielseitige Einsatzzwecke entworfen wurde. Das Flugzeug sollte viele verschiedene Rollen in der Schlacht erfüllen können, von konventionellen Bodenangriffen bis hin zum Abfangen von feindlichen Flugzeugen. Doch durch zu viele Mängel der Ba.65 wurde sie später nur noch in der Rolle als Erdkampfflugzeug eingesetzt, und zum Ende des Krieges zum Schulflugzeug umgebaut. Entgegengesetzt zu den ersten positiven Eindrücken, die das Flugzeug beim Jungfernflug 1935 hinterließ, war es bei seinen Besatzungen wegen wegen einiger Schwierigkeiten bei der Handhabung nicht sehr beliebt. trotzdem wurden über 200 Flugzeuge Ba.65 zwischen 1935 und 1939 hergestellt. Das Flugzeug wurde an mehreren Kriegsschauplätzen wie in Spanien oder Nordafrika eingesetzt, während einige Varianten nach Chile oder in den Irak exportiert wurden. Die Ba.65 wird zum italienischen Forschungsbaum in der Variante K.14 mit der Typ L 7,7mm Breda-SAFAT Geschützkanzel stoßen. Das herausragende Merkmal dieser Variante war jener zusätzlicher, offene Heckschützenstand, der dem Schützen eine bessere Sicht und mehr Komfort bot, aber auch weniger Schutz. Dem Piloten hingegen stehen vier ind en Flügeln montierte Maschinengewehre zur Verfügung, um Luft- und Bodenziele zu bekämpfen. Zusätzlich kann bis zu 1000 Kg Bombenlast im Bombenschacht und an den externen Aufhängungen mitgeführt werden. Die Ba.65 wird die Basis der kommenden italienischen Schlachtflugzeuglinie bilden und eines der ersten italienischen Flugzeuge sein, die der Spieler erforschen kann. Wir freuen uns auch, euch ein neues Pilotenmodell für den italienischen Forschungsbaum vorstellen zu können. Dieses Modell hat den Nicknamen “Mario” bekommen, inspiriert von einem realen Piloten Italiens aus dem Zweiten Weltkrieg, dem Großvater unseres historischen Beraters für den italienischen Forschungsbaum Francesco Pergolini. Hier erzählt Francesco etwas über seinen Großvater: “Sein Name war Umberto Pergolini. Er ging in den späten 30er Jahren zur Regia Aeronautica. Zuerst war er Schütze in der AP.1 und später in der Ba.65 und wurde zum Piloten ausgebildet, aber als die Ba.65 zum Einsitzer umgebaut wurde wechselter er zur Caproni und SM.79 als Schütze und Mechaniker. Er diente im 159a Squadriglia, 12 gruppo, 50o Stormo in Nordafrika. Am 8. September 1943 war er Mechaniker für die Einheiten der C.205 Veltro. Er kehrte Nach Italien über Sardinien zurück, wo er an einer berühmten Rettungsaktion beteiligt war, wo vier Leute in einem einzelnen Jagdflugzeug ausgeflogen worden sind. Er war im selben Flugzeug, das das Fliegerass Visconti steuerte und saß auf dessen Beinen. Nach dem Krieg diente er bis in die 80er Jahre als Fähnrich in Transporteinheiten bei Einsätzen der Vereinten Nationen in Afrika und dem Nahen Osten.” Lest unsere anderen Entwicklertagebücher: Fiat CR.32: Die spanische Grille Ba.88 Lince: Ein ungezähmter Geist G.91 "Gina" Piaggio P.108B - “Der kaiserliche Adler” Fiat G.55 Centauro: eine gespaltene Persönlichkeit CANT Z.1007 Alcione: Raubvogel T-55A - Die Bedrohung aus dem Osten Bestellt die italienischen Premiumflugzeuge vor!
  16. Weil "flink" und "deutsche Panzer" im War Thunder Universum im Großen und Ganzen bisher eher ein Paradoxon war. Vermute ich mal.
  17. Vermute mal er wird im ähnlichen BR-Bereich wildern wie der Panzer II Ausf.H.
  18. Würde ja da stehen. So gemein sind wir doch nicht.
  19. @Ryan_King zuviel versprochen? Hier auch in Deutsch.
  20. Das Sd.Kfz 234/2 “Puma” ist ein deutscher Radpanzer, das 1941 als Reaktion auf die guten Einsatzleistungen der Radpanzer in den Feldzügen gegen Polen und Frankreich. Der Puma besaß 8 Räder, eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 90 Km/h und als Hauptbewaffnung die 5-cm-KwK 39 in einem Turm! Geschichtlicher Hintergrund: Nach dem Versailler Vetrag von 1919 wurde es dem Deutschen Reich unter anderem untersagt, neue Panzer und Panzerfahrzeuge zu besitzen. Jedoch traf dieser äußerst Strenge Vertragspunkt nicht auf die Entwicklung von Radpanzern zu, so unternahmen deutsche Ingenieure verstärkte Anstrengungen um das Konzept der Radpanzer in der Zwischenkriegszeit zu perfektionieren. Nach dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges zeigte sich die hohe Einsatzeffektivität dieser schnellen und schlagkräftigen Radpanzer und beeindruckte das Oberkommando der Wehrmacht nachdrücklich. Jedoch zeigten die vorhandenen Fahrzeugtypen einige Nachteile und waren unzureichend bewaffnet, daher wurden ein neues Sd.Kfz. (Sonderkraftfahrzeug) 234/2 Puma entwickelt, dass diese Schwächen beheben sollte. Zwischen 1943 und 1945 wurden über 450 Sd.Kfz 234 in vier verschiedenen Varianten gebaut, darunter 101 Pumas. Obwohl der Puma nicht der erste Radpanzer in War Thunder ist, wird er sicher von vielen Spielern sehnlichst erwartet. Bis jetzt waren die britischen Panzerfahrer die einzigen mit Zugang zu Radpanzern, die aber nur zur Luftabwehr gedacht waren und daher eine eingeschränkte Fähigkeit hatten schwer gepanzerte Ziele bekämpfen zu können. Da der Puma mit einer 50 mm Kanone bewaffnet ist, die auch auf den späten Varianten des Panzer III zu finden ist, können die zukünftigen Kommandanten eine exzellente Ballistik und eine hohe Feuerrate erwarten. Qualitäten, die im Eifer des Gefechts von Schützen sehr geschätzt werden. Eine gute Ergänzung zu einer genauen und schnell feuernden Kanone ist sicher eine hohe Mobilität, und der Puma liefert genau das! Der V-12 Tatra-Motor kann den Puma auf der Straße auf bis zu 90 Km/h beschleunigen. Das macht den Puma zu einem der schnellsten Landfahrzeuge in War Thunder. Der Puma ist überragend bei schnellen Überraschungsangriffen auf der Flanke. Am besten geht man frontalen Angriffen aus dem Weg und konzentriert sich von Anfang an auf Angriffe auf die Flügel des Gegners. Ist das geschafft sollte man die hohe Feuerrate der 5 cm Kanone nutzen, um Löcher in die gegnerische Seitenpanzerung und das Heck zu schießen! Das Sd.Kfz. 234/2 Puma wird eine einzigartige Erweiterung des deutschen Fuhrparks auf Rang I und wird bald mit dem War Thunder Update 1.69 das Schlachtfeld erreichen! Wir sehen uns dort! Lest unsere anderen Entwicklertagebücher: Fiat CR.32: Die spanische Grille Ba.88 Lince: Ein ungezähmter Geist G.91 "Gina" Piaggio P.108B - “Der kaiserliche Adler” Fiat G.55 Centauro: eine gespaltene Persönlichkeit CANT Z.1007 Alcione: Raubvogel T-55A - Die Bedrohung aus dem Osten
  21. Es sollte klar sein, dass ihr mich nicht auf Konkretes festlegen könnt. Bzw ich auch nicht darf. Ich kann euch nur so viel sagen: ja es kommt auch was Deutsches, und ja es wird was Nettes. Und das sogar sehr soon! Und ja, es wurde schon öfters in den Diskussionen hier genannt/gewünscht. Bleibt also gespannt!
  22. Very, very soonTM. Wird was Nettes.
  23. Humor ist, wenn man trotzdem lacht!
  24. Gestaltet eure Fahrzeuge noch authentischer! Wir führen regelmäßig neue Abzeichen ein, die ihr freischalten und/oder kaufen könnt. Neue Abzeichen werden alle 2 Wochen zum Freischalten und Kauf verfügbar sein, nach dieser Zeit werden sie durch neue ersetzt. Spieler werden die einmal freigeschalteten Abzeichen für immer behalten! Wir haben bereits einige neue Abzeichen für euch hinzugefügt, diese werden bis zum 31. Mai verfügbar sein. Ihr werdet sie im Menü zur Individualisierung in der Kategorie “Neueste Abzeichen” finden. Verfolgt unsere Neuigkeiten und verpasst keines der neuen Abzeichen. "Abzeichen des 740. Luftabwehr Artillerie-Regiments, UdSSR" « Erringt 40 Siege (20 für RB und SB) mit einer Schlachtaktivität von mind. 80% mit sowjetischen Bodenfahrzeugen Abzeichen "Vogel", 1 Stormo CT « Erringt 40 Siege (20 für RB und SB) mit einer Schlachtaktivität von mind. 65% in Flugzeugen Abzeichen "Klaue", 163 Squadriglia CT « 200 Golden Eagles Abzeichen "Schädel", 279 Squadriglia AS « Zerstört 60 Gegnerfahrzeuge (30 für RB, 30 für SB) beim Fliegen von deutschen Flugzeugen oder 200 Golden Eagles "Abzeichen der 9th Armoured Division" « Nehmt 20 Zonen (10 für SB und RB) mit britischen Bodenfahrzeugen ein oder 200 Golden Eagles Abzeichen von Colin 'Fenris' Muir und Jej 'CharlieFoxtrot' Ortiz Die Voraussetzungen zur Freischaltung der Abzeichen können einfach eingesehen werden, wenn man den Mauszeiger im Individualisierungsmenü über das Abzeichen bewegt. Die Aufgaben für die Abzeichen können nicht in den Ereignissen “Anhaltende Konfrontation” abgeschlossen werden. Die alten Abzeichen werden nun in die folgenden Sparten verschoben und nur für die Spieler verfügbar sein, die diese freigeschaltet/gekauft haben: "Pistol Pakin Gremlin", No. 93 Squadron, RAAF "Bagpiping Roo", No. 460 Squadron, RAAF "Panther und Lilie", Lt Aubrey Stanhope, 335FS, 4FG, 8AF, USAAF "Green Hornet"-Abzeichen, 675 BS, 417 BG, 5AF, New Guinea, 1944, USAAF "Green Hornet"-Text, 675 BS, 417 BG, 5AF, New Guinea, 1944, USAAF Euer Team von War Thunder
  25. Ihr seht "The Shooting Range" – eine wöchentliche Show für alle Panzerfahrer, Piloten und angehenden Kapitäne in War Thunder. In dieser Folge: Beobachtet mich: wie man mit unserer Turnierseite ewigen Ruhm verdienen kann; Massive Schlachten und ein Panzer von Da Vinci: wir begutachten eine weitere Reihe von Missionen unserer Spieler von live.warthunder.com; Hotline: die Entwickler beantworten eure Fragen aus den Kommentaren! Aber beginnen werden wir mit ... P-63A-5 Kingcobra: der amerikanische Hansdampf in allen Gassen. Euer War Thunder Team
  26. "Hässlich" ist wie immer eine rein subjektive Betrachtung. Außerdem gibt es zu dem Thema verschiedene Meinungen. Viele wollen lieber Serienfahrzeuge als Prototypen und Blaupausen im Spiel sehen und die NVA ist mit der MiG-15 in den deutschen Forschungsbäumen auch schon ewig vertreten. Die NVA hat die selbe (historische) Daseinsberechtigung im deutschen Forschungsbaum wie die Bundeswehr.
  27. Die P.108B isr ein revolutionärer viermotoriger schwerer Bomber der von Italien im Zweiten Weltkrieg genutzt wurde. In vielen Belangen konnte das Flugzeug mit den modernsten Flugzeugmustern der Alliierten mithalten. Lernt eines der interessantesten italienischen Flugzeuge des Konfliktes mit dem War Thunder Update 1.69 kennen! Geschichtlicher Hintergrund: Die Piaggio P.108B war der einziger viermotorige Bomber, der von Italien während des Zweiten Weltkriegs in Dienst ab 1941 bis zur Kapitulation 1943 gestellt wurde. Die ersten Flugzeuge wurden gefertigt, nachdem Piaggio sich einen Vertrag mit der Regia Aeronautica 1939 gesichert hatte. Trotz der höheren Kosten in der Fertigung des Flugzeugs im Vergleich zu anderen Modellen, hatte es ein höheres Zuladungsgewicht und benötigte eine kleinere Besatzung. Aber durch eine geringe Zuverlässigkeit der Motoren, eine fehlende Einsatzdoktrin und der Mangel an Flugzeugen, um sie in größeren Zahlen für Einsätze nutzen zu können, führten zu hohen Verlusten. Diese hohen Verluste werden veranschaulicht dadurch, dass bei der Kapitulation Italiens 1943 nur noch zwei von ursprünglich 24 Bomber P.108 einsatzfähig waren. In War Thunder wird die P.108B am besten auf geringen und mittleren Höhen eingesetzt, mit eine Höchstgeschwindigkeit von 419 Km/h auf 4000 m. Obwohl sie so ein schwerfälliges Biest ist, ist das Flugzeug trotzdem widerstandsfähig und vergleichsweise agil, und kann Kräften von 6G aushalten, ohne auseinanderzufallen. Neben einer Bombenzuladung von bis zu 3,5 Tonnen für Landziele können auch 3 Torpedos unter dem Flugzeugrumpf mitgeführt werden. Also auch eine echte Bedrohung für alle Marineeinheiten, auf die es zu achten gilt. Eine der beachtenswertesten Merkmale der P.108 ist mit Sicherheit die Abwehrbewaffnung mit ferngesteuerten Zwillings-Maschinengewehren in Geschütztürmen auf den äußeren Motoren und einzelne MG-Geschützständen in der Nase des Flugzeugs und auf der Unterseite des Rumpfs. Die Speiler kennen diese Technologie bereits von späten US-Bombern des Krieges wie die B-29 und A-26, jedoch gehörte die P.108 zu den ersten Flugzeugen, die Pionierarbeit mit in dieser Art von Abwehrbewaffnung leistete. In dem kommenden großen Update werden wir beide Produktionsvarianten der P.108B ins Spiel einfügen - die Serie 1 und Serie 2. Da die zweite Produktionsvariante für Nachteinsätze konzipiert wurde, fiel das MG in der Nase weg, um Gewicht für zusätzliche Treibstoffkapazitäten und eine verstärkte Panzerung enzusparen. Ein neuer Gigant der Lüfte und gleichzeitig der erste schwere Bomber der lang erwarteten Italienischen Luftstreitkräfte beschreitet seinen Weg in War Thunder mit dem Update 1.69. Stellt euer Bombenzielgerät ein und bereitet euch auf den Flug mit dieser einzigartigen Auswahl an Flugzeugmustern vor! Wir sehen uns dort! Lest unsere anderen Entwicklertagebücher: Fiat CR.32: Die spanische Grille Ba.88 Lince: Ein ungezähmter Geist G.91 "Gina" Fiat G.55 Centauro: eine gespaltene Persönlichkeit CANT Z.1007 Alcione: Raubvogel T-55A - Die Bedrohung aus dem Osten Bestellt die italienischen Premiumflugzeuge vor!
  28. Auf Nachfrage wieder geöffnet! Wichtig: Bitte haltet euch an die Forenregeln! Bilder sollten sich wie das Spiel War Thunder nur auf technisches Gerät beziehen und nicht auf einzelne Personen (zwecks Vermeidung von ideologisch geprägten Auseinandersetzungen). Bitte unterlasst auch das Spammen (keine Doppel- und Trippelposts usw von einem einzelnen User)! 1 Bild pro Post - gestaltet stattdessen eure Posts mit hübschen, informativen Texten für die anderen Leser.
  29. Viel Glück!
  30. Die Fiat G.91 (Rufname “Gina”) war ein italienischer leichter Jagdbomber, der aus dem NATO-Programm NBMR-1 hervorging, welches die Entwicklung eines leichten, kleinen günstigen und taktischen Angriffsflugzeug forderte, das mit konventionellen Bomben oder taktischen Nuklearsprengköpfen von schwierigen Pisten aus starten kann und einfach mit geringen Bodenpersonal zu warten ist. Geschichtlicher Hintergrund: Die Vorserie der Gina wurde mit einem Triebwerk vom Typ Bristol Orpheus Mk.801 mit bis zu 2200 Kg Schub ausgestattet, welcher dem Flugzeug eine Höchstgeschwindigkeit von 1080 Km/h auf 1520 Meter Höhe und eine Steigrate von 30 meter pro Sekunde gab. Das Flugzeug war lediglich 10 Meter lang und besaß eine Startmasse von 4700 Kg, was sie zu einem der kleinsten Strahljagdflugzeuge der Nachkriegszeit im Spiel macht. Die Hauptbewaffnung der G.91 bestand aus 4x nach vorne gerichteten 12,7 mm Browning M3 Maschinengewehren, die seitlich am Flugzeugrumpf angebracht waren. Zusätzlich konnten einige Zusatzbehälter mit Raketen oder zwei 250 Kg Bomben mitgeführt werden. Ursprünglich von vielen NATO-Mitgliedern abgelehnt, insbesondere Frankreich und Großbritannien, die eigene Rüstungsprojekte bevorzugten, wurde das Flugzeug von Westdeutschland, Italien und später auch von Griechenland und Portugal eingesetzt. Der Erstflug des Vorserienflugzeugs fand 1958 statt und das letzte Flugzeug wurde 1995 außer Dienst gestellt. Es wurden insgesamt 770 G.91 in verschiedenen Varianten für mehrere Länder produziert, darunter auch Schulflugzeuge. Mit der geringen Größe und den beeindruckenden Leistungen wird die G.91 sicher ein respektabler Gegner für Scharmützel zwischen Nachkriegsjets und ein Würdiger Repräsentant des italienischen Forschungsbaums. Dieses kleine Schlitzohr beherrscht nicht nur wenige Dinge, also geht sicher, dass ihr die Vorteile seiner Vielseitigkeit voll ausnutzt. Nutzt maximal eure Zuladung, werft eine kleine Überraschung in die Linien der feindlichen Bodentruppen oder startet ein Sperrfeuer mit 38 Raketen auf eine Gruppe von Feinden. Einmal getan könnt ihr einfach andere Flugzeuge jagen gehen und in den Kämpfen zwischen nun 6 Hauptnationen im Spiel teilnehmen. Seid ihr bereit mit den anderen Schritt zu halten und euren Platz am Himmel von War Thunder zu behaupten? Fans der italienischen Flugzeuge feiert - ihr findet es sehr bald heraus! Hinterlasst uns Kommentare, denn die Gina ist wirklich würdig kommentiert zu werden. Lest unsere anderen Entwicklertagebücher: Fiat CR.32: Die spanische Grille Ba.88 Lince: Ein ungezähmter Geist Fiat G.55 Centauro: eine gespaltene Persönlichkeit CANT Z.1007 Alcione: Raubvogel Bestellt die italienischen Premiumflugzeuge vor!
  31. Unsere Spieler kennen bereits die Panzer vom Typ T-54 seit den ersten Tagen der Groundforces von War Thunder. Mit dem Update 1.69 wollen wir euch die lang erwartete Weiterentwicklung des T-54 vorstellen, den T-55! Geschichtlicher Hintergrund: Der mittlere Kampfpanzer T-55 wurde am Anfang des Kalten Krieges in der Sowjetunion als Ersatz der immer mehr unterbewaffneten T-54 in Dienst gestellt. Die meisten Eigenschaften und die Konstruktion des neuen Panzers wurden vom T-54 abgeleitet, die beiden Panzer unterscheiden sich daher nur in Details. Das Fahrzeug nutzte das selbe Fahrgestell wie des T-54, mit Änderungen der Panzerung. Die Hauptbewaffnung blieb die selbe - die 100 mm Kanone D-10T. Mit der zeit wurden die alten T-54 anschließend auf den Stand des T-55 modernisiert, welche zu der Modellbezeichnung T-54/55 führten. Es wurden über 12000 T-55 zwischen 1958 und 1969 in mehreren Varianten produziert. In War Thunder wird der T-55 den Pfad des T-54 fortführen. Die Spieler haben nun die Möglichkeit, die ausgezeichnete Mobilität dieses Fahrgestells zusammen mit dem neuen Waffenstabilisator noch mehr auszunutzen, um schnelle Flankenangriffe auszuführen, die erst stoppen, wenn der gegner nur noch ein Wrack ist. Während nasse Munitionsfächer katastrophale Munitionsexplosionen eindämmen, erlaubt der neu gewonnene Platz im panzer mehr Munition mitzuführen um länger im Gefecht durchzuhalten. Jedoch musste für das zusätzliche Gewicht der neuen Ausstattung etwas geopfert werden, um keine Mobilität zu verlieren. Dies führte zu einer verringerten Panzerung an einigen Stellen wie dem Turm und am Heck. Kurz gesagt gibt der T-55 zukünftigen Kommandanten das nötige Werkzeug, um ihre Fähigkeiten im Kämpfen und schnellen Flankieren zu verbessern und zu perfektionieren, die schon im T-54 gemacht wurden. Dieses neue Stahlmonster wird in den Top-Rängen der sowjetischen mittleren Panzer mit dem kommenden Update 1.69 landen! Lest unsere anderen Entwicklertagebücher: Fiat CR.32: Die spanische Grille Ba.88 Lince: Ein ungezähmter Geist Fiat G.55 Centauro: eine gespaltene Persönlichkeit CANT Z.1007 Alcione: Raubvogel
  32. Battle Angel Alita fällt mir da nur ein. x.X
  33. An der Nase kann man erkennen, dass es sich nicht um eine G.91R(1-4) handeln kann. Die G.91R hatten alle eine kleine Öffnung für Fotoausrüstung in der Nase. Deshalb das R (Reconnaissance) im Namen. Anstrich spricht auch für ein frühes Muster in den Versuchsgeschwadern.
  34. ereignis

    Wallpaper herunterladen: 1280x1024 | 1920x1080 Vom 12. Mai 17:00 Uhr MESZ bis zum 15. Mai 09:00 Uhr MESZ Ist das beliebte Ereignis 'Floats!' für alle Spieler verfügbar. Viel Spaß! Nutzt all eure Pilotenfähigkeiten - und kämpft um die Kontrolle spezieller Eroberungszonen auf der Wasseroberfläche. Diese können durch das Landen auf der Wasseroberfläche in der Nähe der Flugzeugträger erobert werden, um damit Siegpunkte für euer Team einzuheimsen. In der unten stehenden Liste könnt ihr die für dieses Ereignis nutzbaren Flugzeuge einsehen. Das Team mit den meisten Punkten erringt den Sieg. Die verfügbare Flugzeuge sind: OS2U-1 OS2U-3 PBY-5 "Catalina" PBY-5a "Catalina" He.51B-2/H BV.238 PBY-5a "Catalina" (USSR) MBR-2 Catalina Mk. IVa (Britain) Sunderland Mk. IIIa Sunderland Mk.V F1M2 H6K4 H8K2 H8K3 N1K1 Kyuofu Euer Team von War Thunder
  35. Piloten und Panzerfahrer! Jedes Wochenende gibt es neue Turniere auf tss.warthunder.com! Luft-Blitzturniere an diesem Wochenende: Luft Blitz-Turnier 1x1 für 128 Spieler im Arcademodus: Einer der besten Jagdflugzeuge, die Spitfire LF Mk.IX, garantiert packende Duelle in diesem Turnier. REGISTRIEREN Preise: 1000 Golden Eagles, Premiumkonto, Titel "Master-Duelist 1v1” Luft Blitz-Turnier 1x1 für 128 Spieler im Realistischen Modus: Piloten im Realistischen Modus werden viel Spaß haben mit der wendigen Jak-1B. REGISTRIEREN Preise: 1000 Golden Eagles, Premiumkonto, Titel "Master-Duelist 1v1” Amerika Luft Blitz-Turnier 1x1 für 64 Spieler im Realistischen Modus: Die guten Flugleistungen der deutschen Jagdmaschine Bf 109E-4 verspricht schön anzusehende Duelle in diesem Turnier. REGISTRIEREN Preise: 1000 Golden Eagles, Premiumkonto, Titel "Master-Duelist 1v1” Luft Blitz-Turnier 1x1 für 64 Spieler im Simulatormodus: Die japanische Ki-61-I-otsu kombiniert Wendigkeit und Geschwindigkeit - eine tödliche Kombination in alle Luftduellen. REGISTRIEREN Preise: 1000 Golden Eagles, Premiumkonto, Titel "Master-Duelist 1v1” Das "Sparta 4x4" Luft Blitz-Turnier für 32 Teams im Realistischen Modus: Wir präsentieren das erste Blitzturnier im Team-Deathmatch Format - erringt durch Luftsiege die Luftüberlegenheit über “Kursk” und “Britannien”. REGISTRIEREN Preise: 1000 Golden Eagles, Premiumkonto, Titel "Combat-master 4x4” Panzer-Blitzturniere an diesem Wochenende: Das "Sparta 4x4" Panzer Blitz-Turnier für 32 Teams im Arcademodus: Panzerkommandanten können ihre taktische Überlegenheit mit leichten und mittleren Panzern von Rang III und IV beweisen. REGISTRIEREN Preise: 5000 Golden Eagles, Premiumkonto, Titel "Iron Warrior” Das "Sparta 4x4" Panzer Blitz-Turnier 32 Teams im Realistischen Modus: Zwei Teams stehen sich ind er Panzerarena gegenüber - um zu gewinnen, muss jedes Team dutzende Feindpanzer abschießen. REGISTRIEREN Preise: 5000 Golden Eagles, Premiumkonto, Titel "Iron Warrior” Panzer Blitz-Turnier 1x1 für 128 Spieler im Arcademodus: Die Panzerasse im Arcademodus werden im heißen Sand des “Sinai” kämpfen, den Straßen von “Berlin” und den grünen Feldern von “Polen”. REGISTRIEREN Preise: 1000 Golden Eagles, Premiumkonto, Titel "Iron Warrior” Südasien Panzer Blitz-Turnier 1x1 für 64 Spieler im Arcademodus: Eine große Auswahl an leichten Panzern wird viel Dynamik in die Schlachten des Turniers bringen. REGISTRIEREN Preise: 1000 Golden Eagles, Premiumkonto, Titel "Iron Warrior” Amerika Panzer Blitz-Turnier 1x1 für 64 Spieler im Realistischen Modus: Finde einen Weg deinen Gegner auszumövrieren, während du leichte und mittlere Panzer befehligst. REGISTRIEREN Preise: 1000 Golden Eagles, Premiumkonto, Titel "Iron Warrior” Panzer Blitz-Turnier 1x1 für 128 Spieler im Realistischen Modus: Gib niemals auf - das Motto in diesem Turnier. Wenn du deinen Panzer verlierst, kannst du trotzdem in die Schlacht zurückkehren, denn es gibt unendlich viele Wiedereinstiege! REGISTRIEREN Preise: 1000 Golden Eagles, Premiumkonto, Titel "Iron Warrior” Panzer Blitz-Turnier 1x1 für 64 Spieler im Simulatormodus: Eine ausgezeichnete Motorleistung, schwere Panzerung und große Kanonen - das trifft alles auf die Panzer von Rang IV und V zu, die in diesem Turnier bereitstehen. REGISTRIEREN Preise: 1000 Golden Eagles, Premiumkonto, Titel "Iron Warrior” Wir erwarten euch auf unserem Turnierportal tss.warthunder.com!
  36. FTFY
  37. Sport...
  38. Die CANT Z.1007bis Alcione ist ein italienischer mittlerer Bomber, der im zweiten Weltkrieg zum Einsatz kam. Wie in Italien üblich mit drei Motoren, erinnert das Flugzeug stark an die alte bekannte SM.79 Sparviero, jedoch übertrifft die Alcione diese in vielen Flugeigenschaften. Die CRDA CANT Z.1007 Alcione ist ein italienischer mittlerer Bomber, der begrenzt bis zur Mitte des Zweiten Weltkrieges eingesetzt wurde. Wie der viel bekanntere Rivale SM.79 Sparviero, (“Sperber”), besaß die Z.1007 Alcione (“Eisvogel”) drei Motoren. Geschichtlicher Hintergrund: Die Entwicklung an dem Flugzeug begann 1935, die Ingenieure brauchten aber nur zwei Jahre bis der erste Prototyp fertig gestellt wurde. Nach einer kleinen Vorserie der Z.1007 wurden grundlegende Änderungen am Flugzeug vorgenommen, einschließlich des Einbaus neuer, stärkerer Motoren. Der neue und verbesserte bomber wurde 1939 in Dienst gestellt und erhielt die Bezeichnung Z.1007bis, und war die meistproduzierte Variante. 1941 wurde ein doppeltes Seitenleitwerk verbaut, diese Maschinen zählen zur späten variante der Z.1007bis. Die letzte Variante wurde 1943 in Dienst gestellt – die Z.1007ter erhielt einen verbesserten Gefechtsstand und stärkere Motoren. Bis zur Mitte des Krieges wurden insgesamt 561 Bomber vom Typ Z.1007 Alcione gefertigt. Die CANT Z.1007 Alcione wurde erstmals im Herbst 1939 eingesetzt, als das 174. Aufklärungsgeschwader taktische Informationen sammelte und einige Manöver an der britischen Küste flog. Der erste richtige Kampfeinsatz erfolgte am 2. November 1940, als eine Gruppe von zehn Z.1007 einen geplanten Bombenangriff auf die griechische Stadt Ioannina flogen. Die folgenden Angriffe der Eisvögel auf griechische Städte sind durch die hohen Verluste durch den zähen Widerstand griechischer Piloten bemerkenswert. 1941 bis 1942 wurde die Z.1007 zusammen mit der SM.79 in Bombenangriffen während der Belagerung von Malta eingesetzt, jedoch hatten beide Bombertypen auch dort kein Glück. Die Insel wurde von der brandneuen, britischen Spitfire Mk.V verteidigt, die unhaltbar für die veralteten italienischen Flugzeuge der Vorkriegszeit waren. Nach der Teilkapitulation Italiens am 3. September 1943 blieben die verbleibenden Z.1007 in der Hand von der Regierung Mussolinis und wurden trotz ihres Alters noch bis 1944 eingesetzt, wurden aber bald schon verschrottet. Einige der späten Z.1007 wurden von Deutschland der kroatischen Luftwaffe als Trainingsflugzeuge übergeben, aber diese wurden auch 1945 ausgemustert. Die italienische CRDA CANT Z.1007 Alcione spielte keine große Rolle im Zweiten Weltkrieg, begünstigt durch ihre geringe Stückzahl verglichen mit der erfolgreichen SM.79 Sparviero. Der Eisvogel trat nie aus dem Schatten de Sperbers. Trotzdem waren die Flugeigenschaften der Z.1007 vergleichbar mit der SM.79 und übertrafen sie sogar in einigen Aspekten, daher verdient sie einen gerechten Platz am Himmel von War Thunder. Im Spiel wird der Bomber durch seine Unverwüstlichkeit im Gefecht geschätzt werden (drei Motoren sind natürlich immer bessere als nur zwei) und die potente Defensivbewaffnung von vier Maschinengewehren: ein 12,7 mm Scotti-Isotta-Fraschini M1933 im oberen, drehbaren Gefechtsstand und das bekannte 12,7 mm Breda-SAFAT im Bauch des Flugzeugs. Die Seiten sind mit zwei 7,7 mm Maschinengewehren bewaffnet, die Flankenschutz geben. Die Z.1007bis Alcione kann bis zu 1200 Kg Bomben verschiedener Größen mitführen, so können die Spieler selbst entscheiden, wie sie das Flugzeug bewaffnen wollen. Die Flugeigenschaften des Bombers Z.1007bis übersteigen die der bekannten SM.79 Sparviero in Sachen Geschwindigkeit und Manövrierfähigkeit, es wird dadurch sicher ein beliebtes Flugzeug. Die Z.1007 wird in mehreren Varianten Einzug ins Spiel halten. Dies werden eine frühe und eine späte Variante der Z.1007bis mit doppeltem Seitenleitwerk. Beide Flugzeuge werden in den ersten Rängen des italienischen Forschungsbaums der Flugzeuge im War thunder Update 1.69 Regia Aeronautica landen. Behaltet unsere Neuigkeiten im Auge, um sofort zu erfahren, was unsere Entwickler noch so alles vorbereiten. Lest unsere anderen Entwicklertagebücher: Fiat CR.32: Die spanische Grille Ba.88 Lince: Ein ungezähmter Geist Fiat G.55 Centauro: eine gespaltene Persönlichkeit Bestellt italienische Premiumflugzeuge vor!
  39. Vom 11.Mai 15:00 Uhr MESZ bis zum 25. Mai 15:00 Uhr MESZ Erhaltet Golden Eagles als Bonus, wenn ihr mit Razer zGold bezahlt! Piloten und Panzerfahrer! Wir freuen uns zu verkünden, dass wir nun zGold akzeptieren - eine Onlinewährung für Gamer. Um dies gebührend zu feiern, starten wir besondere Angebote für euch, mit denen ihr kostenlos an Golden Eagles kommt, wenn ihr Sachen im Gaijin Online-Shop mit dieser Bezahlmethode kauft. Wenn ihr noch nicht von zGold gehört habt, besucht ihre Website um mehr Informationen zu erhalten! Ihr könnt nun Golden Eagles als Bonus erhalten, wenn ihr Dinge aus dem Gaijin Shop mit Razer zGold kauft, verfügbar für folgende Pakete: 25,000 + 5,000 30,000 GOLDEN EAGLES 20,000 + 4,000 24,000 GOLDEN EAGLES 15,000 + 3,000 18,000 GOLDEN EAGLES 10,000 + 2,000 12,000 GOLDEN EAGLES 5,000 + 1,000 6,000 GOLDEN EAGLES 2,500 + 500 3000 GOLDEN EAGLES Vom 11.Mai 15:00 Uhr MESZ bis zum 25. Juli 15:00 Uhr MESZ Erhaltet ein einzigartiges Razer-Abzeichen für jeden Kauf bei War Thunder mit Razer zGold! Bitte beachtet, dass die Golden Eagles nur gewährt werden, wenn die Bezahlmethode 'Razer zGold' ausgewählt wird! Achtung! Dieses Angebot ist nicht in Japan und Taiwan verfügbar. Viel Spaß beim Shoppen, und wir sehen uns in der Luft! Euer Team von War Thunder
  40. Ich glaub auf dem russischen Twitteraccount wurde das Bild getweetet. Weiß aber nimmer genau, der Tweet ist wieder weg.
  41. Ja, italienisches Design ist einfach zeitlos. Schön ist der Luchs. Erinnert irgendwie an die Schwalbe in der Mittelsektion mit dem Haifischförmigen Rumpf. Aber bei einem solchen Flugzeug steht ja dem deutschen Desaster-Gegenstück Me 210 ja nichts im Wege. ^^
  42. Das italienische Erdkampfflugzeug ist nach dem Luchs benannt und wurde in der frühen Phase des zweiten Weltkrieges in Dienst gestellt. Die Einsatzgeschichte des Flugzeugs ist dürftig, obwohl die Ba.88 unter anderen Umständen ihre Qualitäten hätte ausspielen können. Die Ba.88 Lince (“Luchs”) ist ein italienisches Erdkampfflugzeug, das von dem bekannten Flugzeughersteller Breda produziert wurde. Der Erstflug des Luches war im Oktober 1936, die Serienproduktion wurde 1939 aufgenommen. geschichtlicher Hintergrund: Ursprünglich war das Flugzeug als schweres Jagdflugzeug ausgelegt, aber nach der Ausrüstung des Prototyps mit Bordwaffen wurde schnell ersichtlich, dass der Luchs strukturell zu sehr belastet war und unter schwere Manövrierprobleme hatte. Die Feuertaufe war am 16. Juni 1940 beim Angriff auf französische Flugfelder. Nach einem extrem kurzen Kampfeinsatz gegen Frankreich wurden die mit der Ba.88 ausgerüsteten Staffeln in die brennend heiße Wüste von Libyen verlegt. Die Sternmotoren Piaggio P.XI-RC40 wurden nicht für das trockene und staubige Klima konstruiert und alle Bestrebungen die Ba.88 im Kampf einzusetzen schlugen fehl. Nach dem Fiasko in Libyen wurden die verbleibenden Ba.88 nicht länger im Kampf eingesetzt, auch Modernisierungsversuche brachten keine brauchbaren Ergebnisse. Zwischen 1939 und 1940 wurden insgesamt 147 Ba.88 gebaut von denen 25 Stück zu Ba.88M verbessert wurden. Die Ba.88M kam bis zum Waffenstillstand von Cassibile zwischen Italien und den Westalliierten nicht mehr zum Kampfeinsatz. Jedoch wird die Ba.88 Lince im Spiel bessere Qualitäten zeigen können, da sie nicht nur Anfänger fliegen werden, sondern auch kampferprobte Veteranen der Onlineschlachten! Hinzu kommt, dass die Unzuverlässigkeit der Motoren ihres historischen Vorbilds keine Rolle im Spiel spielen werden, was den Piloten die volle Konzentration auf ihre Missionsziele lässt. Die Bewaffnung des neuen Erdkampfflugzeuges besteht aus drei offensiven 12,7 mm Breda-SAFAT Maschinengewehren und einem 7,7 mm Breda-SAFAT MG im Heckstand zur Verteidigung. Beachtenswert ist, dass nur wenige Flugzeuge dieses Typs eine Abwehrbewaffnung haben, was die Überlebensfähigkeit des Luchses auf dem Schlachtfeld verbessert. Die Ba.88 kann außerdem Bomben mitführen, wenn nötig: drei 50 Kg, drei 100 Kg oder zwei 250 Kg Bomben. Dies macht das neue Erdkampfflugzeug zu einer willkommenen Ergänzung in den Schlachten von War Thunder. Der größte Nachteil schließt die historisch überladene Konstruktion mit ein, was das erreichen des rettenden Flugfeldes mit nur einem unbeschädigten Motor praktisch unmöglich macht. Daher solltet ihr auf die beiden Triebwerke Acht geben! Das italienische Erdkampfflugzeug Ba.88 Lince wird mit dem Update 1.69 Regia Aeronautica Einzug ins Spiel halten und auf Rang I des italienischen Forschungsbaums laden. Die Geschichte mag grausam zu dieser Wildkatze gewesen sein, aber über den Schlachtfeldern von War Thunder bekommt sie ihre lang erwartete Chance zur Rehabilitation. Lest unsere anderen Entwicklertagebücher: Fiat CR.32: Die spanische Grille Fiat G.55 Centauro: eine gespaltene Persönlichkeit
  43. Kannst ja jetzt lobpreisen!
  44. Das wüsste ich auch zu gerne, ich habe es nicht geschlossen. Technik...
  45. Ich hoffe ja immer noch auf ein "best of" von dir irgendwann! Jeder hat seine eigene Schmerzgrenze. Wenn sie bei dir hoch liegt, brauchst du ja auch nicht darauf zu reagieren (also auch nicht den Report-Button zu drücken). Aber man sollte schon die anderen respektieren.
  46. Wallpaper herunterladen: 1280x1024 | 1920x1080 | 2560x1440 Am 8. Mai 1945 feierten die Alliierten Streitkräfte, die im Zweiten Weltkrieg gekämpft hatten, den “VE Day” oder “Victory in Europe Day”. Viele große Städte in den meisten alliierten Nationen, wie auch Städte in Westeuropa, feierten mit dem Hissen von Flaggen und Bannern das Ende der Besatzungszeit und damit den Sieg über die Wehrmacht und das Deutsche Reich. Die deutschen Streitkräfte legten ihre Waffen nieder und stellten das Feuer ein: In Prag ergaben sich die deutschen ihren sowjetischen Gegnern, nachdem diese mehr als 8000 Soldaten verloren haben, die deutschen mehr; in Kopenhagen und Oslo; bei Karlshorst, nahe Berlin; im norden Lettlands; auf der Kanalinsel Sark — die Kapitulation war vollständig mit einem kompletten Waffenstillstand, dem mehr Kapitulationsverhandlungen in Berlin und Ostdeutschland folgten. Wichtig! Wir haben einige besondere Ereignisse, Rabatte im Spiel, besondere Pakete im Gaijin-Shop, Turniere und eine echte "Waffe des Sieges" für euch vorbereitet! Lest mehr: Alle Ereignisse im Spiel Besondere Pakete im Shop Krieger, ihr habt einen Feldzug durch dutzende der wichtigsten Schlachten des Zweiten Weltkrieges geschlagen und mit der Erfüllung eurer letzten Aufgabe erhaltet ihr eure letzte Belohnung - eine einzigartige 3D-Dekoration, die PPSh-42 Maschinenpistole und eine der “Nose Art” Abzeichen. Schönen Tag des Sieges!
  47. Posts auf der Website/Launcher, im Forum und auch auf unserem deutschen Facebook und Twitter stehen. Hoffe das Turnier erhält so viel Zulauf.
  48. Euer War Thunder Team und die Kampfgruppen Edelweiss Schwadron & PULK präsentieren: Deutsche 1x1 Turniere für 4x 64 Spieler am 13. und 14. Mai Edelweiss Schwadron und PULK starten eine Turnierserie für alle deutschsprachigen Mitspieler und laden hierfür alle ein, die Interesse haben! Diese Turnierserie dient zum Kennenlernen, Kontakte knüpfen und zum Zusammenhalt in der deutschsprachigen Gemeinschaft! Das Turnier wird offiziell von Gaijin mit den Preisen und der Bereitstellung der Server unterstützt. Panzerturniere - 13.05.2017, AB 13:00 Uhr MESZ; RB 13:30 Uhr MESZ: Arcadeschlachten Realistische Schlachten Registrieren Registrieren Preise: insgesamt 12 000 Golden Eagles, “1v1 Master Duelist” Titel Erlaubte Fahrzeuge: Karten: Deutschland: Tiger E, Panther A USA: T25, Jumbo 76W UdSSR: T34-85, T34-85(D-5T), IS-1 Großbritannien: Centurion MK 1, Comet Berlin Osteuropa Polen Karelien Normandie Flugzeugturniere - 14.05.2017, AB 13:00 Uhr MESZ; RB13:30 Uhr MESZ: Arcadeschlachten Realistische Schlachten Registrieren Registrieren Preise: insgesamt 12 000 Golden Eagles, “1v1 Master Duelist” Titel Erlaubte Flugzeuge: Deutschland: Bf 109 G-2/trop Die Halbfinale und das Finale im Realistischen Modus werden jeweils am Samstag und Sonntag von den YouTubern Voxymoron und Coldblack90 kommentiert und gestreamt. Der Stream startet am 13.5.2017 für Panzer-RB um 21:00 Uhr und am 14.5.2017 für das Flugzeug-RB um 18:00 Uhr, beide Streams werden bis zum Ende des Turniers anhalten. Außerdem wird eine komplette Zusammenfassung der Turniere vom YouTuber Implied erstellt und auf YouTube hochgeladen. Stream auf Twitch Stream auf YouTube Die Turnierserie wird mit den offiziellen Regeln von tss.warthunder.com gespielt. Für weitere Informationen, und falls ihr einen TeamSpeak sucht, verfolgt die Diskussion im War Thunder Thread der Organisatoren! Update 09.05.2017 Achtung! An alle Spieler, die sich wegen technischer Probleme nicht über das TSS-Portal anmelden können: Meldet euch im Forum beim Organisator LordSueba. Ihr müsst euch außerdem mindestens einmal mit eurem Gaijin-Konto auf tss.warthunder.com eingeloggt haben, damit euer Konto auf TSS registriert ist und ihr nachgemeldet werden könnt! Alle Teilnehmer erhalten unabhängig von ihrem Abschneiden im Turnier eine kleine Belohnung. Euer Team von War Thunder & Edelweiss Schwadron und PULK